Glätte und Minusgrade: Sachsen muss nochmal richtig bibbern

Leipzig - An diesem Wochenende müssen sich die Sachsen nochmal richtig warm anziehen: Der Winter gibt ein kurzes Gastspiel.

Am Wochenende müssen sich die Sachsen nochmal warm anziehen. (Foto-Montage)
Am Wochenende müssen sich die Sachsen nochmal warm anziehen. (Foto-Montage)  © 123RF/ Screenshot, wetter.de

April, April, der macht, was er will! Jeder kennt dieses Sprichwort, trotzdem hätte sich wohl fast jeder gewünscht, dass es der launische Frühlingsmonat in diesem Jahr nicht ganz so genau nimmt...

Nachdem man in Sachsen in den letzten Tagen schon echte Frühlingsgefühle bekam, geht es am Samstag und Sonntag vor allem in den Nächten nochmal steil bergauf auf der Temperaturanzeige.

Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Leipzig am Freitag mitteilte, können im Bergland in der Nacht zu Samstag bis zu minus fünf Grad herrschen. Auch auf Glätte und teilweise sogar Schnee sollten sich die Sachsen einstellen. Im Tiefland liege die Temperaturen in der Nacht knapp über dem Gefrierpunkt.

Am Sonntag wird es zwar mit 9 bis 11 Grad Höchstwerten wieder etwas wärmer, doch so richtig angenehm wird es erst wieder mit Beginn der neuen Woche.

Wenn es sich der April nicht nochmal anders überlegt, wird es zu Ostern in Sachsen frühlingshaft warm.

Titelfoto: 123RF/ Screenshot, wetter.de

Mehr zum Thema Wetter:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0