Sachsens erster Cannabisladen eröffnet

Leipzig - Noch ist die Debatte um die Freigabe der Drogen Haschisch und Marihuana (berauschender Wirkstoff: THC) in vollem Gange, da eröffnete dieser Tage mitten in Leipzig Sachsens erster Cannabis-Laden. Rechtlich sauber, meint der Inhaber.

Von außen sieht das Geschäft eher unspektakulär aus.
Von außen sieht das Geschäft eher unspektakulär aus.  © Gerald Krauser

Johannes Eberl eröffnete an der verkehrsreichen Jahnallee seinen Greentime CBD-Store.

Und hinter dem CBD steckt das Geheimnis: Der Wirkstoff Cannabidiol aus dem Hanf (Cannabis) soll entspannende und schmerzlindernde Wirkung haben, aber keine berauschende.

Mit einem THC-Gehalt von maximal 0,2 Prozent fallen die Waren nicht unter das Betäubungsmittelgesetz.

Und so werden hier 70 verschiedene Produkte angeboten: Kosmetika, Entspannungsöl oder auch Beruhigungsmittel für Haustiere - etwa für den Hund in der Silvesternacht.

Der Clou: Sogar Dolden von Hanfblüten werden verkauft - hier soll der Konsument wegen des leckeren Aromas dran schnuppern.

Eine Woche hat der Laden inzwischen offen, ohne das ein Staatsanwalt die Waren beschlagnahmte. Möglicherweise ist es tatsächlich gelungen, in der Grauzone zwischen den Betäubungs- und Arzneimittelgesetzen eine Lücke zu finden.

Titelfoto: Gerald Krauser

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0