Spannung, Spaß, Gewinne: Großes Saison-Finale auf der Rennbahn

Leipzig - Auf der Galopprennbahn Scheibenholz geht es am Samstag beim Internationalen Renntag zum letzten Mal rund, bevor die Pforten bis zur nächsten Saison schließen.

Wer macht das Rennen? Den Auftakt machen am Samstag zum großen Saisonfinale fünf Schafe.
Wer macht das Rennen? Den Auftakt machen am Samstag zum großen Saisonfinale fünf Schafe.

Für das große Finale wird nochmal ordentlich aufgefahren: Den Start machen nicht die Rennpferde, sondern fünf Schafe. Im letzten Jahr traten die wolligen Vierbeiner zum ersten Mal auf einer Strecke von 100 Metern an. Die Tiere haben ihre Aufgabe so gut gemacht, dass es auch in diesem Jahr wieder auf die Rennpiste geht (TAG24 berichtete). Das Schafrennen um 10.30 Uhr macht den Auftakt zum großen Saisonfinale.

Danach geht's rasant weiter. Insgesamt 80 Vollblüter treten in acht Galopprennen gegeneinander an. Von denen wiehern auch zehn Pferde in einem Leipziger Stall. Trainer Marco Angermann hofft auf den Sieg: "In diesem Jahr haben unsere Pferde meist auf anderen Bahnen gewonnen, aber wir hoffen, dass beim letzten Heimrennen der ein oder andere seine Ortskenntnis nutzen kann."

Ab 11.30 Uhr kann gewettet, mitgefiebert und auf den großen Gewinn gehofft werden. Der diesjährige Internationale Renntag ist der Partnerstadt Brünn in Tschechien gewidmet. Gemeinsam mit dem Leipziger Opernball bildet der Renntag den glanzvollen Auftakt für das Tschechische Kulturjahr in Leipzig und der Region.

Wer nur flanieren möchte, zahlt an der Kasse 9 Euro, auf die Tribüne geht's für 11 Euro und für alle, die mal richtig ausschlafen wollen, kostet das "Langschläfer-Ticket" ab 13 Uhr noch 4,50 Euro.

Mit dem Internationalen Renntag am 13. Oktober steigt im Leipziger Scheibenholz das große Saisonfinale.
Mit dem Internationalen Renntag am 13. Oktober steigt im Leipziger Scheibenholz das große Saisonfinale.  © Scheibenholz

Titelfoto: Scheibenholz

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0