So viel Chaos verursachte der Schnee auf Leipzigs Straßen

Die Straßen in Leipzig sind spiegelglatt. Hier geht es nur noch im Schneckentempo vorwärts.
Die Straßen in Leipzig sind spiegelglatt. Hier geht es nur noch im Schneckentempo vorwärts.  © Nico Zeißler

Leipzig - Der Neuschnee hat Leipzigs Straßen am Sonntagabend zur riesigen Eisfläche gemacht. Die Folge waren jede Menge Blechschäden.

Vom Nachmittag bis zum Abend registrierte die Polizei innerhalb von vier Stunden etwa 100 Unfälle. Dies teilte das Lagezentrum der Polizei mit.

Schwer verletzt worden sei jedoch niemand. Es seien hauptsächlich Sachschäden und zum Teil leichte Verletzungen gewesen.

Auf der Bundesstraße 6 bei Machern verunglückte eine fünfköpfige Familie gegen 18.30 Uhr mit ihrem Kleinwagen. Dabei wurden alle Insassen leicht verletzt, darunter drei Kinder im Alter von elf Monaten bis zehn Jahren (TAG24 berichtete).

Im Stadtgebiet von Leipzig legte der Schnee den öffentlichen Nahverkehr zeitweise lahm. Auf mehreren Straßenbahnlinien kam es zu Verspätungen und Umleitungen, die Linienbusse fielen zum Teil ganz aus (TAG24 berichtete).

Im Stadtteil Connewitz eskalierte wieder einmal die alljährliche Schneeballschlacht. Wo anfangs noch Schneebälle flogen, wurden später Feuerwerkskörper gezündet und Mülltonnen in Brand gesteckt. Als die Kameraden der Feuerwehr anrückten, flogen Flaschen in deren Richtung (TAG24 berichtete).

Auch in anderen Regionen Deutschlands zählte die Polizei bis in die Morgenstunden zum Teil mehrere hundert Einsätze (TAG24 berichtete).

Titelfoto: Nico Zeißler


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0