Nach Schüssen auf Linke - SEK stürmt Leipziger Shisha-Bar!

Vermummte Beamte führen zur Stunde in der "West Side Lounge" eine Razzia durch.
Vermummte Beamte führen zur Stunde in der "West Side Lounge" eine Razzia durch.  © Ralf Seegers

Leipzig - Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei hat am Freitagnachmittag eine Bar im Leipziger Zentrum gestürmt. Der Einsatz soll im Zusammenhang mit den Schüssen auf das Büro der Linken in Connewitz stehen.

Sie klopften nicht an, sondern gingen durch die Scheibe: Kurz nach 17 Uhr stürmte ein SEK-Trupp die "West Side Lounge" an der Nürnberger Straße. Nach Augenzeugenberichten wurde mindestens ein Mann bei dem Einsatz festgenommen.

Wie TAG24 aus Justizkreisen erfuhr, steht der Einsatz im Zusammenhang mit der nächtlichen Schießerei in Connewitz. Dort wurden gegen 3 Uhr morgens zwei Schüsse auf das LinXXnet-Büro der Links-Partei abgefeuert (TAG24 berichtete). Das angegriffene Ladenlokal dient auch der linken Landtagsabgeordneten Juliane Nagel als Abgeordneten-Büro.

Auf Anfrage von TAG24 wollte sich die Staatsanwaltschaft am Abend nicht zu der Razzia in der vor allem bei Albanern und Kosovaren beliebten Shisha-Bar äußern. "Das ist ein laufender Einsatz, da sagen wir zu den Ermittlungen vorerst nichts", erklärte Oberstaatsanwalt Ricardo Schulz.

Zur Stunde sind Beamte der Spurensicherung dabei, die "West Side Lounge" zu durchsuchen.

Angeklopft wurde nicht - die Elitepolizisten hinterließen ordentlich Scherben.
Angeklopft wurde nicht - die Elitepolizisten hinterließen ordentlich Scherben.  © Ralf Seegers
Nach der Erstürmung beginnen Beamte der Spurensicherung, den Innenraum der Bar zu filmen.
Nach der Erstürmung beginnen Beamte der Spurensicherung, den Innenraum der Bar zu filmen.  © Ralf Seegers

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0