In der Schule hängen Mädchen die Jungs ab

Die Mädels in Leipzig haben in der Schule anscheinend die Nase vorn.
Die Mädels in Leipzig haben in der Schule anscheinend die Nase vorn.  © DPA

Leipzig - Das starke Geschlecht, das schlaue Geschlecht? Die Entwicklung der letzten Jahren in Leipzig zeigt: Jungen landen im Bereich Bildung weit hinter den Mädchen.

Und das zieht sich laut der Stadt Leipzig durch sämtliche Bereiche, wie dem aktuellen Bildungsreport zu entnehmen ist. So wurden männliche Schüler im letzten Jahr bereits doppelt so häufig vor der Einschulung zurückgestellt, wie Mädchen. Auch wiederholen Jungen im Vergleich überdurchschnittlich häufig eine Klasse.

Weiterhin liegt der Anteil männlicher Schulabgänger ohne mindestens einen Hauptschulabschluss deutlich höher als der weiblicher Abbrecher. Mädchen erlangten im Gegensatz dazu weitaus häufiger einen höherwertigen Abschluss.

Generell lag und liegt die Quote der Schulabgänger ohne Abschluss in Leipzig weit über dem Landesdurchschnitt.

Einen Lichtblick gibt es aber doch: Auch, wenn die Jungen sich anscheinend in der Schule eher hängen lassen, holen viele das Versäumte später nach. So war der Anteil männlicher Schüler an Einrichtungen des zweiten Bildungsweges im vergangenen Jahr vergleichsweise hoch.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0