39-jährige Frau auf dem Nachhauseweg begrapscht

Nach erfolgreich absolvierter  Nachtschicht wurde eine Frau sexuell belästigt.
Nach erfolgreich absolvierter Nachtschicht wurde eine Frau sexuell belästigt.

Leipzig - Am Sonntagmorgen machte sich eine 39-jährige Frau in Leipzig auf den Weg nach Hause. Sie fuhr mit der Straßenbahnlinie 16 vom Bayrischen Bahnhof bis zur Haltestelle St. Georg, stieg dort aus der Tram und wurde von einem unbekannten Mann verfolgt.

Dieser sprach sie unerwartet an. Die Frau versuchte dies zu ignorieren und lief einfach weiter. Daraufhin wurde der Täter handgreiflich, packte die Frau, schob ihre Klamotten hoch und begrabschte sie.

Zudem versuchte der unbekannte Mann noch, sie zu küssen. Weil die Frau sich weiter wehrte, wurde sie grob zu Boden gestoßen. Wie die Polizei mitteilt, konnte sie sich aufrappeln und davonlaufen, wurde jedoch eingeholt und erneut belästigt.

Erst als eine Nachbarin sich einmischte, ließ der Täter von der 39-Jährigen ab. Sie wurde bei dem Vorfall verletzt und musste von einem Arzt behandelt werden.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, vor Ort gleich noch einen Fährten-Personenspürhund eingesetzt und sucht nun nach einem Mann, der

  • 30-35 Jahre alt
  • ca. 1,70-1,75 Meter groß und von schmaler körperlicher Gestalt
  • brauner Hautfarbe
  • mit einer dunkelblauen Bundesjacke mit Kapuze sowie einer hellblauen Jeanshose und dunklen Schuhen mit einem leutenden hellen Seitenstreifen bekleidet

gewesen sein soll.

Zudem soll der Täter gebrochen deutsch gesprochen haben.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0