Silvester-Party eskaliert! Wasserwerfer muss Böller-Chaoten bändigen

Kurz nach Mitternacht eskalierte die Lage am Connewitzer Kreuz.
Kurz nach Mitternacht eskalierte die Lage am Connewitzer Kreuz.  © DPA

Leipzig - Die Silvester-Party am Connewitzer Kreuz ist kurz nach Mitternacht völlig aus dem Ruder gelaufen! Chaoten bewarfen einen Wasserwerfer der Polizei mit Böllern und Steinen - die Antwort kam prompt.

Wie die Polizei mitteilte, hatten sich gegen 0.00 Uhr etwa 1000 Menschen am berühmt berüchtigten Kreuz versammelt. Der Zulauf ebbte nicht ab.

Als Randalierer verschiedene Gegenstände und Mülltonnen anzündeten, setzte die Polizei einen Wasserwerfer zum Löschen der Brandherde ein.

Jetzt eskalierte die Lage richtig. Etwa 40 bis 50 Chaoten warfen Flaschen, Steine und Böller auf die Fahrzeuge und Beamten.

Da Verwarnungen wirkungslos verhallten, griff die Polizei durch. Sie setzte den Wasserwerfer gegen die Angreifer ein.

Nach Angaben der Polizei wurden mehrere Personen wegen schweren Landfriedensbruchs in Gewahrsam genommen. Gegen 1.30 Uhr entspannte sich die Situation, die meisten Feiernden zogen ab.

Die Ermittlungen laufen.

Die Polizei ging rigoros gegen die Chaoten vor.
Die Polizei ging rigoros gegen die Chaoten vor.  © DPA

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0