Am Set von "Soko Leipzig": Den Stars der Krimi-Serie ganz nah

Leipzig - Am vergangenen Wochenende ging für Uta Lauer (44) aus Möser (Sachsen-Anhalt) ein Traum in Erfüllung. Die 44-Jährige durfte einen Tag am Set von "Soko Leipzig" verbringen und den Stars der Serie ganz nahe sein.

Li.: Beim gemeinsamen Essen konnte die Gewinnerin den Schauspielern Löcher in den Bauch fragen. Re.: Uta Lauer nahm das Set der TV-Serie unter die Lupe.
Li.: Beim gemeinsamen Essen konnte die Gewinnerin den Schauspielern Löcher in den Bauch fragen. Re.: Uta Lauer nahm das Set der TV-Serie unter die Lupe.  © Conni Bols/ radio SAW

Einmal Mäuschen am Set der Lieblings-Serie spielen, diesen Wunsch haben wohl viele. Uta Lauer bekam ihren am Samstag erfüllt. Das "Meet and greet" hatte die Sachsen-Anhalterin beim großen radio SAW Erlebnisroulette gewonnen. Damit war sie eine von 36 glücklichen Gewinnern, die in den letzten Wochen tolle Erlebnis-Preise absahnen konnten.

Zu ihrem Set-Tag brachte die aufgeregte Hörerin ihren Mann Andreas (43) mit. Produzentin Henriette Lippold nahm das Paar am Drehort in der Inselstraße im Leipziger Osten in Empfang. Gemeinsam schauten sie in jeden Winkel des TV-Sets. Dort wurde gerade die Folge "Cold Case" vorbereitet, die Ende Februar 2020 über die Bildschirme flimmern wird, produziert.

Doch das besondere Highlight war natürlich das Treffen mit den Stars der Kriminal-Serie. Melanie Marschke (49), die die Kriminaloberkomissarin Ina Zimmermann spielt, Neuzugang Amy Musul (27), die seit Beginn 2019 als Kriminalkomissarin Kim Nowak ermittelt (TAG24 berichtete), und Steffen Schröder (44) alias Polizeioberkomissar Tom Kowalski, nahmen sich extra Zeit für die beiden Fans. Mit dem Schauspieler-Trio sprach Uta Lauer über den Dreh-Alltag, es wurde gelacht und geplaudert.

Ein Foto zur Erinnerung: Uta und Andreas Lauer mit Steffen Schröder und Melanie Marschke am Set von "Soko Leipzig".
Ein Foto zur Erinnerung: Uta und Andreas Lauer mit Steffen Schröder und Melanie Marschke am Set von "Soko Leipzig".  © Conni Bols/ radio SAW

Ganz entspannt ging es dann zum gemeinsamen Nudel-Essen mit der Crew.

Die Verköstigung kam natürlich - ganz stilecht - aus dem Versorgungstruck am Set. Bei so viel Herzlichkeit und Bodenständigkeit stand für Uta Lauer schnell fest: "Die sind ja richtig nett, nicht etwa abgehoben oder so, nein, eigentlich sind sie wie du und ich."

Das bewies auch das Ende des aufregenden Tages am Serien-Set. Denn während seine Kolleginnen noch ein paar Szenen drehen mussten, setzte sich Steffen Schröder in den Zug nach Potsdam, um nach dem ereignisreichen Drehtag nach Hause zu seiner Frau und seinen drei Söhnen zu fahren.

Immer freitags löst das Team der "Soko Leipzig" spannende Kriminalfälle und ist Verbrechern auf der Spur. Wenn "ihre" Folge im nächsten Jahr ausgestrahlt wird, schauen Uta und Andreas Lauer sicher ganz genau hin und erinnern sich an einen aufregenden Tag zurück...

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0