Nach Obduktion von totem Neonazi: Es war Selbstmord Top Update Gruppe dreister Diebe kriegt von Spaziergänger eins auf die Nuss Neu Was passiert hier am Freitag bei MediaMarkt in Gießen? Anzeige Weil er krank war: Kind quält Jungen (13) "aus Spaß", dann stirbt er Neu Gut versichert? Jährlich werden über 300.000 Fahrräder gestohlen! Anzeige
2.780

Fernseh-Kommissar hilft im wahren Leben einem verurteilten Mörder

In der ZDF-Serie SOKO Leipzig ist Steffen Schröder als Fernseh-Kommissar Tätern auf der Spur. Im wahren Leben hilft der Schauspieler einem verurteilten Mörder.

Von Antje Ullrich

Der Knast hat seine eigenen Regeln. Wer zum Beispiel jemanden ans Personal verrät, muss mit Konsequenzen durch die Mithäftlinge rechnen.
Der Knast hat seine eigenen Regeln. Wer zum Beispiel jemanden ans Personal verrät, muss mit Konsequenzen durch die Mithäftlinge rechnen.

Leipzig - Mörder aufzuspüren, sie ins Gefängnis zu bringen, das ist der Job von Polizeioberkommissar Tom Kowalski aus der ZDF-Fernsehserie „SOKO Leipzig“. Im wahren Leben beginnt die Arbeit von Schauspieler Steffen Schroeder (43) genau da, wo seine Serienrolle in den wohlverdienten Feierabend geht.

Er ist ehrenamtlicher Vollzugshelfer in der JVA Tegel, betreut dort den lebenslänglich verurteilten Mörder Micha*. Mit seinem Buch „Was alles in einem Menschen sein kann“ gibt er einen Einblick in dessen Schicksal, das Knastleben und die Arbeit als Vollzugshelfer.

„Ob ich noch irgendetwas dabeihabe - Schlüssel, Handy, Waffen? -, fragt mich der uniformierte Beamte in gelangweiltem Ton, nachdem ich die Panzerglasschleuse passiert habe.“

Mit diesen Worten beginnt Steffen Schroeder seine Geschichte zu erzählen - von seinem ersten Tag als Vollzugshelfer, vor vier Jahren. An diesem Tag lernte er Micha kennen. „Man ist natürlich erstmal aufgeregt und nervös“, erzählt er.

Denn ihm gegenüber saß kein Kleinkrimineller, sondern ein verurteilter Mörder. „Micha sah auch sehr martialisch aus, hatte viele Tätowierungen an Händen und Kopf.“

Zwei Seiten einer Medaille: "SOKO Leipzig"-Ermittler Steffen Schroeder (43) ist Botschafter für die Opferhilfe "Weißer Ring" und engagiert sich gleichzeitig als Vollzugshelfer auf der Täterseite.
Zwei Seiten einer Medaille: "SOKO Leipzig"-Ermittler Steffen Schroeder (43) ist Botschafter für die Opferhilfe "Weißer Ring" und engagiert sich gleichzeitig als Vollzugshelfer auf der Täterseite.

Der junge Mann von Ende 30 sitzt wegen gemeinschaftlichen Mordes im Gefängnis. Damals noch in der rechten Szene aktiv war sein Opfer einfach zur falschen Zeit am falschen Ort. Ein Zufallsopfer. „Er ist mit ihm aneinander geraten und es gab eine Schlägerei“, berichtet Schroeder. Schwer verletzt ließ die Gruppe den Mann liegen, kehrte dann jedoch zurück, um die Tat zu vertuschen - mit einem Mord.

Angst vor Micha hatte der dreifache Familienvater jedoch nicht. Denn auch im Knast gibt es Regeln und Hierarchien. Eine davon: Vollzugshelfer dürfen nicht angerührt werden. Schließlich sind sie für die meisten Insassen der einzige Kontakt zur Außenwelt. „Leute, die lange Haftstrafen absitzen, verlieren oft die Anbindung nach draußen. Sie werden in der Regel nicht mehr besucht“, erklärt Schroeder. So auch Micha. „Ich hatte von Anfang an gespürt, dass da eine große Dankbarkeit ist.“

Seit 17 Jahren sitzt der Häftling seine Strafe ab. Lebenslänglich! In dieser Zeit wurde er drogenabhängig, kam wieder weg vom Teufelszeug und kehrte schließlich auch der rechten Szene den Rücken, wurde zum Aussteiger.

Viermal im Jahr darf er für ein paar Stunden raus - unter Bewachung von zwei Beamten und Steffen Schroeder.

Die Justizvollzugsanstalt von außen.
Die Justizvollzugsanstalt von außen.

„Bei unserem ersten Ausgang hatte er zum ersten Mal einen Euro in der Hand“, erinnert sich der Fernsehkommissar. Für uns Alltag, nicht aber für Micha. „Das sind ganz einfache Dinge, die man vergisst und nicht weiß, wie das funktioniert und die erst wieder gelernt werden müssen.“

Aktuell werden weitere Lockerungsmaßnahmen für Micha geprüft. Werden diese genehmigt, darf er in Begleitung seines Vollzugshelfers oder einer Sozialarbeiterin mehrmals im Monat für mehrere Stunden raus. Schroeder: „Das sind langsame Schritte, um ihn wieder an die Realität zu gewöhnen.“

Wie lange er noch im Gefängnis bleiben muss? Ungewiss! „Viele denken, dass lebenslänglich heißt, dass man nach 15 Jahren rauskommt. Das stimmt aber nicht!“ Überhaupt könne man erst nach 15 Jahren das erste Mal begnadigt werden. „Das sind aber die wenigsten“, meint der Potsdamer.

Der Durchschnitt sitzt zirka 20 Jahre. „Es gibt aber Häftlinge in Tegel, die dort schon seit über 40 Jahren sind.“ Auch Michas erster Begnadigungsantrag wurde abgelehnt.

* Name geändert, wie im Buch

Zugang zur JVA Tegel gibt's nur mit Passierkarte.
Zugang zur JVA Tegel gibt's nur mit Passierkarte.
Mehr "Komfort" haben die Sicherungsverwahrten in der JVA Tegel, da sie ihre Haftstrafe schon abgesessen haben.
Mehr "Komfort" haben die Sicherungsverwahrten in der JVA Tegel, da sie ihre Haftstrafe schon abgesessen haben.

Fotos: Imago

Widerlich! Sporttrainer vergeht sich an Jugendlichen Neu Hochstapler Postel: Wenn Jens Spahn Gesundheitsminister sein kann, bin ich Psychiater Neu Masturbieren mit Dildo, Vibrator und Co.: Wie macht Ihr's? 11.667 Anzeige Frau erhält SMS nach Tinder-Date, die sie aus der Fassung bringt Neu Dramatische Suchaktion! Mann sieht Schwimmer in See untergehen Neu
Kabinen-Nachbar klagt an: Hätte die Aida-Crew Daniel Küblböck retten können? Neu Mädels aufgepasst: Köln kickt gegen das Sex-Symbol der zweiten Liga Neu
Transgender-Teenie ersticht Eltern, weil sie Geschlechtsumwandlung nicht akzeptieren Neu Zimmermann stürzt aus dem fünften Stock und stirbt Neu Boxweltmeister Manuel Charr unter Doping-Verdacht: WM-Kampf fällt aus Neu Privatsender sollen Geld bekommen, um gesellschaftlich relevante Beiträge zu machen Neu Schwesta Ewa neidisch auf Weggefährten: "Er wird öfter gebumst als ich" Neu Zwei Patienten sterben: Waren falsche Medikamente schuld? Neu Teenager wird von Auto angefahren und freut sich, wer hinterm Steuer sitzt Neu Doppelte Premiere: Er wird beim nächsten James-Bond-Film Regie führen! Neu Schon wieder neuer Rekord: Hier sank die Elbe so tief wie nie Neu Mitarbeiterin nascht an Wursttheke und bekommt acht Jahre später die Quittung Neu Diesen wichtigen Ratschlag gibt Til Schweiger seinen Kindern mit auf den Weg Neu Ist abtreiben Mord? Dieser Aktivist vergleicht es sogar mit Holocaust! Neu Frust für Fußballfans: Sky entschuldigt sich Neu Mutter (27) und Kind (5) auf Flucht vor Polizei fast totgefahren: Raser muss lange hinter Gittern Neu Hat BiP-Philipp seine Pam betrogen? Gerda Lewis packt aus 2.141 Skandal in Yoga-Schule: Guru soll Frauen sexuell missbraucht haben 1.266 Tatverdächtiger stirbt bei versuchter Festnahme: Obduktion soll Aufschluss geben 1.815 Einfach legendär: Diese Ehrung erwartet Ex-DFB-Kapitän Lahm 514 Geiler Pott! Dieses Gerät will Laura Wontorra nicht mehr hergeben 1.265 Wegen Ticketzweitmarkt: Darf Bayern Fans aus Allianz Arena aussperren? 1.680 Update Sylvie Meis verrät: Dieser Mann ist die große Liebe meines Lebens 2.274 Angler freut sich über fetten Fang: Was dann passiert, überrascht alle 2.698 Ex-VfB-Kicker kritisiert Sportvorstand Reschke und Transferpolitik 424 Vermisster Jugendlicher tot zwischen Heuballen gefunden: Dieses Detail soll Klarheit schaffen 2.636 Großbrand auf Mülldeponie hält Feuerwehr in Atem 2.737 Student ermordet und zerstückelt: Jetzt steht fest, wer das Opfer war 4.015 Geht das zu weit? Polizistin zeigt sich im Urlaub sehr gewagt 14.944 SPD kann Maaßen-Beförderung nicht verhindern 111 Er läuft um sein Leben: Hund an Lkw gebunden und mitgeschleift 1.393 Frau lässt sich von Fremden retuschieren: Das Ergebnis ist erschreckend 4.078 Schwanger? Annemarie Carpendale bringt mit Bikini-Bild Gerüchteküche zum Brodeln 3.794 Sie trieb leblos im Wasser! Mädchen (5) stirbt nach Badeunfall 3.435 Spahn-Vorschlag zum Fachkräftemangel: Pflegekräfte sollen mehr arbeiten 5.622 60-jähriger will nur Äpfel pflücken: Jetzt ist er tot 3.641 TV-Chirurg betäubt Frauen und vergewaltigt sie: Seine Freundin hilft ihm dabei 5.691 Dreifacher Mord: Was sagt der brutale Serien-Killer von Hille zu seinen Taten? 1.763 Mit dieser Botschaft ruft Astro-Alex zu einer besseren Welt für Kinder auf 313 Vor Geisterspiel in Marseille: Eintracht-Boss schießt scharf gegen die UEFA 837 Mega-Sonnensturm bedroht Menschheit und keiner kann uns warnen 5.331 Vorwürfe gegen Vize-Direktor: Sexuelle Belästigung in Stasi-Gedenkstätte 1.614 Fix: Hoffmann bleibt Vorstands-Chef beim HSV 38