Leuschner-Platz soll bebaut werden, doch jetzt gibt es Zoff!

Leipzig - Nach dem Protest der Grünen und des NABU vor dem Neuen Rathaus gegen die Baupläne für den Wilhelm-Leuschner-Platz (TAG24 berichtete) äußern die Leipziger Fraktionen der SPD und FDP Unverständnis.

Der Siegesentwurf des Büros Henchion Reuter Architekten, Berlin/Dublin
Der Siegesentwurf des Büros Henchion Reuter Architekten, Berlin/Dublin

Laut den Vertretern beider Parteien seien die Bebauungspläne des Wilhelm-Leuschner-Platzes bereits seit mehreren Jahren diskutiert worden.

"Seinerzeit waren die Grünen vehemente Unterstützer der Bebauung des Platzes, auch wegen der Markthalle, die dort entstehen soll und für die sich die Fraktion bereits in den Jahren davor stark gemacht hat. Dass nun die Grünen zusammen mit dem NABU gegen die geplante Bebauung des Leuschner-Platzes demonstrieren, hat schon eine gewisse Komik", erklärt SPD-ler Axel Dyck.

Laut Dyck hätte die SPD sich bereits vor drei Jahren für die Begrünung von Dach und Fassaden des geplanten Gebäudes eingesetzt. Die Grünen stimmten damals dagegen. "Wenn sich jetzt Grüne hinstellen und erklären, dass sie schon immer für Fassaden- und Dachbegrünung waren, dann spricht das Abstimmungsverhalten im Rat von vor rund 3 Jahren doch eine andere Sprache", so Axel Dyck.

Auch bei der FDP versteht man das Verhalten der Grünen nicht. "[E]s [waren] die Grünen im Stadtratrat - allen voran Ingo Sasama -, die sich über viele Jahre vehement für die Bebauung des Leuschner-Platzes mit einer Markthalle eingesetzt haben. Dafür gilt ihnen wohl nicht nur mein Dank, sondern auch die Anerkennung vieler Leipzigerinnen und Leipziger. Nun frage ich mich: Was wollen die Grünen von heute?", kritisiert Stadtrat René Hobusch. Seine Partei spricht sich für Bau in die Höhe aus, um Grünflächen auch trotz starker Bebauung erhalten zu können.

Laut NABU bietet die Fläche Lebensraum für 29 Vogelarten. Bei dem Architektur-Wettbewerb, der den Bebauungsplänen vorausging allerdings sei das nicht beachtet worden. Darin sehen Naturschutzbund und die Grünen einen Verstoß gegen das Bundesnaturschutzgesetz.

Der Wilhelm-Leuschner-Platz, heute noch Brutplatz für zahlreiche Vögel, soll demnächst bebaut werden.
Der Wilhelm-Leuschner-Platz, heute noch Brutplatz für zahlreiche Vögel, soll demnächst bebaut werden.  © Alexander Bischoff

Mehr zum Thema Leipzig Politik:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0