Ab Freitag wird "gedreamhackt"

Ab Freitag wird auf der Leipziger Messe um die Wette gespielt. Zur "DreamHack" treten über 1000 Gamer gegeneinander an.
Ab Freitag wird auf der Leipziger Messe um die Wette gespielt. Zur "DreamHack" treten über 1000 Gamer gegeneinander an.

Leipzig - „Gaming is coming home!“ Sieben Jahre nach dem Aus der Spielemesse „Games Convention“ wird auf Leipzigs Messe wieder gedaddelt.

Am Freitag beginnt die „DreamHack“ - Deutschlands größtes digitales Spiele-Festival. Mehr als 1 000 Gamer werden dann auf der riesigen LAN-Party gegeneinander antreten. Drei Tage lang dauert das Spektakel. Wer es durchhält, kann 56 Stunden durchspielen. Für kurze Pausen stellt die Messe Ruheräume, Duschen und Frühstück bereit.

Neben Hunderten Amateuren treten auch Profi-Gamer bei Spielen wie „Counterstrike“, „FIFA16“, „StarCraft“ und „Poker“ an. Preisgelder von bis zu 100 000 Dollar („Counterstrike“) werden bei den eSport-Profis ausgespielt.

Daneben gibt es Cosplay-Shows, wo sich Manga-Fans in den Outfits ihrer Comic-Helden und Computerspielfiguren präsentieren. Auf der „Dream-Expo“ zeigen Hersteller zudem neueste Spiele, Hard- und Software.

Das Tagesticket kostet 17,50 Euro, die Dauerkarte 48,50 Euro.

Fotos: PR


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0