Gibt es in Leipzig bald einen autofreien Sonntag?

Leipzig - Im nächsten Jahr möchte die Linksfraktion im Stadtrat einen autofreien Sonntag in Leipzig einführen. Am 20. September 2020 soll kein Auto auf dem Innenstadtring und im Zentrum fahren.

Die Leipziger Innenstadt, wie hier am Neuen Rathaus, ohne Autos? Das könnte am 20. September 2020 umgesetzt werden. (Bildmontage)
Die Leipziger Innenstadt, wie hier am Neuen Rathaus, ohne Autos? Das könnte am 20. September 2020 umgesetzt werden. (Bildmontage)  © DPA

Dies soll im Zuge der Europäischen Mobilitätswoche (EMW) geschehen, an der sich die Stadt seit mehreren Jahren beteiligt. Dazu stellte die Fraktion einen Antrag im Stadtrat - der Anfang zu einer möglichen Umsetzung wird bei der Ratssitzung am Mittwoch, den 30. Oktober, gemacht.

Die Forderung der LINKEN ist, an einem autofreien Tag den öffentlichen Nahverkehr für die Bürger kostenlos zu gestalten. Dafür sollen 150.000 Euro aus dem städtischen Haushalt zur Verfügung gestellt werden.

Die Europäische Mobilitätswoche ist eine Initiative der Europäischen Kommission, die über alternative Mobilitätsformen informieren soll. Der autofreie Tag wurde seit den 1970ern zunächst sporadisch durchgeführt, seit 2000 ist er essenzieller Bestandteil der EMW.

Bei der Stadtratssitzung wird außerdem der Nahverkehrsplan diskutiert. Die Linksfraktion plädiert dafür, die "Normalverkehrszeit" bis 22 Uhr auszuweiten. So soll das Angebot in den Außenzonen Leipzigs verbessert werden.

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Leipzig Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0