Mario Götze vergisst Schlüssel im Auto und reagiert anders als erwartet Top Mann stiehlt Mercedes mit zwei Kindern auf der Rückbank: Festnahme! Top Rückkehr aus Irak: Zwei IS-Frauen mit Kindern wieder in Deutschland Top GNTM Kandidatin Toni: "In der Schule wurde ich mit Steinen beworfen" Neu
2.724

Stadtverwaltung trennt Biomüll nicht, die Begründung ist verwirrend

In den Leipziger Rathäusern und kommunalen Kitas wird der Bioabfall nicht getrennt. Die Stadtverwaltung argumentiert, in den Rathäusern falle kein Biomüll an.
In den Rathäusern und in den kommunalen Kitas wandern Speisereste und Kaffeefilter in den Restmüll. (Symbolbild)
In den Rathäusern und in den kommunalen Kitas wandern Speisereste und Kaffeefilter in den Restmüll. (Symbolbild)

Leipzig - Kaffeefilter und Essensreste gehören in den Biomüll - das ist heute selbstverständlich. Nicht so in den Leipziger Rathäusern. Dort landet alles im Restmüll. Die Begründung dafür versteht nicht jeder.

Denn eigentlich unterscheiden sich die heimischen Essensreste und Filtertüten nicht wirklich von denen aus Büros oder Kindertagesstätten.

Das dachten sich auch die Grünen. Sie fragten bei der Stadtverwaltung nach, wann das letzte Mal die Trennung des Biomülls in Rathäusern und kommunalen Kitas geprüft wurde.

Die Antwort der Verwaltung: "Der in den genannten Einrichtungen anfallende Bioabfall ist aufgrund seiner derzeitigen Art und Beschaffenheit (Pausenversorgung, eigene Speisenzubereitung) überwiegend kein Bioabfall nach der geltenden Abfallwirtschaftssatzung (dort § 2 Abs. 8)."

Die besagte Satzung regelt, was alles in die Biotonne gehört: unter anderem Nahrungs- und Küchenabfälle aus privaten Haushalten sowie kompostierbare Abfälle aus "sonstigen Herkunftsbereichen", die damit vergleichbar sind.

Essensreste und Kaffeefilter aus dem Rathaus sind also keine kompostierbaren Abfälle? So ähnlich argumentiert zumindest die Verwaltung. Es liege keine Vergleichbarkeit mit "haushaltstypischem Bioabfall" vor. Der nicht vorhandene Biomüll muss daher auch nicht getrennt und entsorgt werden.

Diese Antwort lässt den Grünen-Fraktionschef Norman Volger etwas ratlos zurück: "Mir muss mal jemand erklären, wo der Unterschied zwischen Speiseresten aus dem Rathaus und aus einem Privathaushalt liegt." Volger hat den Verdacht, dass sich die Stadtverwaltung nur herausreden will.

Doch damit nicht genug. Die Verwaltung macht die Verwirrung perfekt, indem sie in Aussicht stellt, die Bereitstellung von Biotonnen prüfen zu wollen; und zwar im Zusammenhang mit der geplanten Bioabfallvergärungsanlage. Diese könne die vor allem aus Speiseresten bestehenden Abfälle dann auch verarbeiten.

Würde der Bioabfall wie in der Satzung vorgeschrieben getrennt, würde die Stadt nach eigenen Berechnungen 20.000 Euro pro Jahr einsparen.

Fotos: DPA

Baby stirbt in Wohnung: 19-jähriger Vater festgenommen Neu 29-Jähriger soll für IS gekämpft haben: Nun steht er vor Gericht Neu
37-Jähriger verhält sich "verdächtig", Polizist schießt Neu Pilot wollte nicht notlanden: Frau stirbt kurz nach Flug Neu
Für mehr Sicherheit: CDU will Fingerscanner an Schule einführen Neu Mindestlohn von 12 Euro: Wird diese Großstadt bald zum Vorreiter? Neu Der Himmel brennt über Köln: Was ist passiert? Neu Bedrohte Tierart: Mann wollte toten Luchs ins Land schmuggeln Neu "Horror-Haus"-Prozess: Gibt es ein neues Gutachten zum Tod eines Opfers? Neu Wenn Deine Zähne so aussehen, solltest Du das hier lesen! 17.781 Anzeige Mann bedroht Mutter mit Messer: SEK stürmt Wohnung Neu Beziehungstat? Mann durch Sprengsatz an Kia verletzt Neu Update Als diese Familie ihr Gruppen-Foto ansieht, bekommen alle einen Mega-Schock Neu 23-Jähriger im Körper eines Babys gefangen Neu Hast Du Lust, bei uns mitzumachen? 153.172 Anzeige Motorradfahrer (32) rast gegen Baum und stirbt Neu Mord an Wuppertaler Rentner: Saß der Mörder mit im Bus? Neu Einmal umgeknickt und das war's mit der Modelkarriere! 32.378 Anzeige Wurden Leute von manipulierten Computern heimlich beim Sex gefilmt? Neu Dabei kann "Let's Dance"-Star Oana nur die Hände vorm Gesicht zusammenschlagen Neu Mitten in Hamburg: Mann legt sich auf Straße und wird von Auto erfasst Neu Umfrage: Judenhass kein großes Problem Neu Nach Prüfungsskandal: Realschüler schreiben Deutsch-Prüfung nach Neu Patient erstickt an Erbrochenem, weil Oberarzt Wiederbelebung verweigert! 3.013 Freigänger fährt Frau tot: Sind drei JVA-Beamte schuld daran? 2.014 Unter Horror-Bedingungen eingepfercht! 131 Migranten aus Lastwagen befreit 859 Haftfähig oder nicht? Muss die Holocaust-Leugnerin in den Knast? 1.038 Selbstverteidigung mit Krückstock: Deshalb lernen Senioren jetzt "Cane-Fu" 395 Schrecklicher Unfall! Baum stürzt auf Auto und tötet 20-Jährigen 10.360 Renault bei Horrorcrash in zwei Teile gerissen: Zwei Schwerverletzte 3.384 Haare ab! Bachelor-Babe Svenja schockt ihre Fans 3.591 Welcher Weltstar versteckt sich hinter diesem süßen Lächeln? 1.616 "Mir steht es bis hier": Gibt Attila Hildmann seine Snackbar auf? 1.825 Mehrheit dafür: Bundestag dreht NPD den Geldhahn ab 644 Vom TV-Star zum Sex-Täter: Bill Cosby schuldig gesprochen! 1.473 Zweijährige sperrt Mutter auf Balkon aus 1.156 Deutscher Filmpreis wird verliehen und das sind die Favoriten 45 Zug fährt ohne kleines Mädchen los: 36-Jährige ist ihr Schutzengel 1.419 Schlager-Veteran zurück im TV: DSDS-Star ist sein erster Gast 493 Minutenlang ohne Luft: Junge wird in Pool unter Wasser gezogen! 2.879 Ein Detail an diesem Hund lässt das Netz ausflippen 1.318 Eisbären verpassen den Titel im Finale gegen München 95 Jungfern-Fahrt des FlixTrain von Berlin nach Stuttgart 403 Eltern können aufatmen: Die beitragsfreie Kita kommt 669 Neun Jugendliche von Wassermassen mitgerissen und getötet 3.703 Trennungs-Schock! Bachelor Daniel Völz und Kristina Yantsen machen Schluss 6.060 Freizügige Videos von jungen Mädchen: Schwere Vorwürfe gegen diese App 2.586 Verging sich Opa an neunjähriger Enkelin und ihren Freundinnen? 2.823 Dubiose Parteispenden: Bundestag wollte sich der Kontrolle entziehen 1.886 DJ Aviciis Familie verrät in traurigem Brief die Todes-Umstände 16.003 War es ein Anschlag? Feuer zerstört Dönerladen 1.939