Sponsoringbericht: Eine Änderung lässt Einnahmen um zwei Millionen Euro steigen

Das Gewandhausorchester verzeichnete 2016 Sponsoring-Einnahmen in Höhe von knapp zwei Millionen Euro. (Archivbild)
Das Gewandhausorchester verzeichnete 2016 Sponsoring-Einnahmen in Höhe von knapp zwei Millionen Euro. (Archivbild)  © Ralf Seegers

Leipzig - Zum ersten Mal hat die Stadt Leipzig in ihrem Sponsoringbericht die Einnahmen des Gewandhauses angegeben - und die können sich sehen lassen. Fast zwei Millionen Euro kamen 2016 zusammen.

Wie aus dem Bericht hervorgeht, erhielt das Gewandhaus zu Leipzig insgesamt 67 Leistungen in Höhe von 1,93 Millionen Euro.

Das Geld dient der allgemeinen Förderung des Gewandhausorchesters, der Förderung des Events "Klassik aierleben" und der Förderung der "Audio Invasion".

Bisher verhinderten Vertragsdetails die Aufnahme des Gewandhauses in den Sponsoringbericht. Das ist nun anders.

Damit steigen die gesamten, im Bericht aufgeführten Sponsoringleistungen gegenüber dem Vorjahr sprunghaft an. Waren es im 2015 noch rund 96.200 Euro, gibt die Stadt für das Jahr 2016 eine Summe von 2,07 Millionen an. Dem Gewandhaus sei Dank.

Auf Rang zwei der Sponsoringliste folgt mit großem Abstand das Amt für Familie, Jugend und Bildung. Das Amt erhielt 2016 vier Leistungen in Höhe von rund 42.700 Euro. Damit unterstützten die Sponsoren den Familienfreundlichkeitspreis sowie die Entwicklung eines Funktionskonzepts für das Projekt "Nightlife Streetwork". Das Marktamt erhielt sieben Leistungen in Höhe von 34.500 Euro zur zur Unterstützung der Leipziger Markttage sowie des Weihnachtsmarktes.

Zieht man die Gewandhaus-Millionen ab, stiegen die Einnahmen aus Sponsoringverträgen um rund 42.200 Euro gegenüber dem Vorjahr.

Titelfoto: Ralf Seegers


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0