Vermisste Stundentin Yolanda K. aus Leipzig: "Straftat nicht auszuschließen"

Leipzig - Seit dem 25. September 2019 wird die Leipziger Studentin Yolanda K. schon vermisst. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen übernommen, da eine Straftat nicht ausgeschlossen werden kann.

Yolanda K. ist etwa 1,65 Meter groß und dunkelblond.
Yolanda K. ist etwa 1,65 Meter groß und dunkelblond.  © Polizei Leipzig

Seit dem 1. Oktober bereits ist der Fall in den Händen der Staatsanwaltschaft. Zu diesem Zeitpunkt war die junge Frau schon beinahe eine Woche vermisst.

"Die Gesamtumstände des Verschwindens lassen eine Straftat nicht mehr ausschließen", teilt Andreas Ricken von der Staatsanwaltschaft Leipzig mit. Nach wie vor könnte es sich bei dem Verschwinden der 23-Jährigen aber auch um ein tragisches Unglück oder einen Unfall handeln.

Wann ein Fall von der Polizei an die Staatsanwaltschaft übergeht, sei individuell unterschiedlich. Auch eine Frist, wie lange eine Person verschwunden sein muss, bevor die Justiz übernimmt, gäbe es nicht, so Ricken.

"Momentan werden alle Ermittlungsansätze nachverfolgt", berichtete der Sprecher.

Yolanda K. war Ende September von ihrer WG in der Südvorstadt aufgebrochen, um zu Ikea in Günthersdorf zu fahren. Ob sie dort je ankam, ist nicht klar. Im Anschluss wollte die Architektur-Studentin eine Freundin treffen und zu einer Hochschulveranstaltung nach Halle fahren. Die 23-Jährige meldete sich jedoch weder bei ihrer Freundin, noch kehrte sie in ihre WG zurück.

Yolanda leidet an wiederkehrenden, unvorhersehbaren Ohnmachtsanfällen, die unregelmäßig auftreten und sich erst kurz vorher ankündigen. "Es muss von einer Gefahr für Leib und Leben ausgegangen werden", teilte die Leipziger Polizei im September mit. (TAG24 berichtete)

Mit Spürhunden wurden bereits nach der Vermissten gesucht. Ihr Vater bat die Bevölkerung bei "Kripo Live" um Hilfe.

Wer hat Yolanda K. gesehen?

Yolanda K. kann wie folgt beschrieben werden:

  • scheinbares Alter: 20 bis 24 Jahre
  • 1,65 m groß und athletisch
  • dunkelblondes, glattes, mittellanges Haar – obere Hälfte meist zu einem Dutt gebunden, der Rest fällt offen auf ihre Schultern
  • herzförmiger Haaransatz
  • Nasenpiercing
  • spricht akzentfrei Deutsch
  • Fremdsprachen: Englisch, Französisch, Arabisch
  • europäische Erscheinung
  • blasse Haut
  • blaue Augen

Yolanda hätte mit dem Bus der Linie 131 nach Günthersdorf fahren müssen. Die nächstgelegene Haltestelle von ihrer WG liegt am Westplatz. Habt Ihr sie am Mittwoch nach 15 Uhr in einem dieser Busse gesehen? Hat jemand beobachtet, dass es ihr nicht gut ging? An welcher Haltestelle ist sie ausgestiegen?

Wer hat Yolanda K. ansonsten seit dem 25. September 2019 gesehen oder hatte Kontakt zu ihr? Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich beim Polizeirevier Leipzig-Zentrum, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. 034196634224 zu melden.

Mehr zum Thema Vermisste Personen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0