Austin-Power-Star Verne Troyer stirbt im Alter von nur 49 Jahren 3.303 Ausschreitungen! Magdeburger Aufstiegsfeier endet im Chaos 9.776 Schock-Unfall auf der Bühne! Vanessa Mai im Krankenhaus 12.516 Nach Tod ihres Ex-Mannes: Das sollte Fionas neuer Freund mitbringen 2.661
3.432

Busse und Bahnen rollen wieder durch Leipzig, Verzögerungen weiter möglich

Verdi ruft Mitarbeiter der LVB zu Streik in Leipzig auf

LVB-Mitarbeiter streikten am Freitag in Leipzig, Busse und Bahnen stehen in vielen Stadtgebieten still.

Leipzig - Wer am Freitagmorgen mit Bus und Bahn zur Arbeit, Uni oder Schule fahren wollte, war womöglich etwas ratlos: Die Beschäftigten der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) haben an diesem Freitag die Arbeit niedergelegt.

Von 3 Uhr nachts bis 14 Uhr nachmittags streikten am Freitag die Mitarbeiter der LVB.
Von 3 Uhr nachts bis 14 Uhr nachmittags streikten am Freitag die Mitarbeiter der LVB.

Betroffen sind Arbeitnehmer der LVB, der LeoBus GmbH und der Leipziger Stadtverkehrsbetriebe (LVSB). Verdi hatte zuvor zu Warn- und Solidaritätsstreits aufgerufen (TAG24 berichtete).

Wer sich auf der Seite der Verkehrsbetriebe nach aktuellen Verbindungen erkundigen wollte, hatte ebenfalls das Nachsehen. Die Verbindungsauskunft wurde am Freitagmorgen deaktiviert. Lediglich über Twitter sollen Fahrgäste am Freitag über Ausfälle informiert werden, jedoch scheint auch die Social Media-Abteilung der Verkehrsbetriebe am Morgen zu streiken.

Wie lange die Arbeitsniederlegung andauern soll, ist nicht abzusehen. Jedoch sagte ein Insider, dass nicht vor Freitagnachmittag damit gerechnet werden sollte, dass die Bimmel wieder regelmäßig durch Leipzig düst.

Auch die Mitarbeiter der Stadtreinigung streiken seit Freitagmorgen. Restabfall- und Biomülltonnen werden nicht entleert und auch die Wertstoffhöfe öffnen voraussichtlich erst am Dienstag wieder (TAG24 berichtete).

UPDATE, 7 Uhr: Seit drei Uhr hätten etwa 300 Mitarbeiter die Arbeit niedergelegt, teilte die Gewerkschaft Verdi mit. Im Laufe des Tages rechne der Verdi-Streikleiter mit insgesamt 700 Streikenden. Bis 14 Uhr am Freitagnachmittag sollen die Busse und Bahnen in den Depots bleiben. Danach sollen die Mitarbeiter ihre Arbeit wieder aufnehmen. Wann der Nahverkehr dann wieder planmäßig verläuft, war zunächst nicht bekannt.

Bei den vergangenen Tarifverhandlungen am 9. April hatte der Arbeitgeber ein Angebot vorgelegt. Die Gewerkschaft war damit aber unzufrieden. Verdi fordert für die Beschäftigten unter anderem eine wöchentliche Arbeitszeit von 38 Stunden bei vollem Lohn, mindestens 12 Stunden Ruhezeit zwischen den Diensten und dass die Qualifizierung zum Berufskraftfahrer während der Arbeitszeit gemacht werden kann.

UPDATE, 7.02 Uhr: Auf Twitter teilen die LVB mit, dass der Streik voraussichtlich bis 14.30 Uhr dauern soll. Außerdem verweist der Betrieb auf seine Homepage, um Fahrgäste über Unregelmäßigkeiten im öffentlichen Nahverkehr zu informieren. Auf der Webseite finden sich jedoch keine neuen Informationen zu Dauer und Umfang des Verdi-Streiks.

UPDATE, 8.07 Uhr: An manchen Endhaltestellen, wie der in Knauthain, geht es kurios zu: Busse aus den umliegenden Ortschaften liefern Fahrgäste an Haltestellen ab, die durch den Warnstreik nicht von der LVB bedient werden. Schüler, die an diesen Haltestellen ankommen, rufen ihre Eltern an, um wieder abgeholt zu werden, so ein Augenzeuge.

UPDATE, 8.13 Uhr: Trampen erlebt eine Renaissance. An den Haltestellen halten die Leute den Daumen in den Wind und hoffen, dass Autofahrer sie mitnehmen, sagte ein Augenzeuge TAG24.

UPDATE, 9.27 Uhr: Ärger an den Haltestellen ohne digitale Anzeige! An der G.-Ellrodt-Str. zum Beispiel stehen zum Teil noch Fahrgäste und wissen nicht, warum keine Bahn kommt.

UPDATE, 11 Uhr: Mehrere hundert Streikende sind am Augustusplatz vorbei durch die Innenstadt gezogen. Ihr Ziel: Der Richard-Wagner-Platz. Dort finden die Kundgebung zum Warnstreik statt, bei der Verdi-Chef Frank Bsirske (66) über die schwierigen Verhandlungen mit der Arbeitgeberseite spricht.

UPDATE, 14.15 Uhr: Der Warnstreik wurde um 14 Uhr beendet. "Der Linienverkehr der Straßenbahnen und Busse der LVB wird wieder aufgenommen. Es muss noch mit Einschränkungen gerechnet werden", teilt der Betrieb auf Twitter mit.

UPDATE, 14.27 Uhr: "Die organisatorische Herausforderung besteht zunächst darin, die richtigen Fahrer zu den richtigen Fahrzeugen und auf die richtigen Strecken zu bringen", sagt Michael Halberstadt, Geschäftsführer Personal und Arbeitsdirektor der Leipziger Verkehrsbetriebe. Verzögerungen in den Fahrplänen seien daher im Laufe des Nachmittags weiterhin möglich.

Ein seltener Anblick: Der Lindenauer Markt ist am Freitagmorgen menschenleer.
Ein seltener Anblick: Der Lindenauer Markt ist am Freitagmorgen menschenleer.
Normalerweise fahren hier die Tram-Linien 7, 8 und 15 ab.
Normalerweise fahren hier die Tram-Linien 7, 8 und 15 ab.
Der Straßenbahnhof Angerbrücke: Die Trams bleiben im Depot. Vor dem Straßenbahnhof streiken LVB-Mitarbeiter.
Der Straßenbahnhof Angerbrücke: Die Trams bleiben im Depot. Vor dem Straßenbahnhof streiken LVB-Mitarbeiter.
Die Tram fährt voraussichtlich frühestens 14 Uhr wieder.
Die Tram fährt voraussichtlich frühestens 14 Uhr wieder.
Die Leipziger sind zum Teil aufs Auto umgestiegen. Lange Staus bilden sich, wie hier auf der Hans-Driesch-Straße in Leutzsch.
Die Leipziger sind zum Teil aufs Auto umgestiegen. Lange Staus bilden sich, wie hier auf der Hans-Driesch-Straße in Leutzsch.
Im Leipziger Osten wartet man ebenfalls vergeblich auf die Bimmel. (Auf dem Foto: Johannisplatz in Leipzig)
Im Leipziger Osten wartet man ebenfalls vergeblich auf die Bimmel. (Auf dem Foto: Johannisplatz in Leipzig)
An der Haltestelle Schwartzestraße im Südwesten der Stadt stehen ahnungslose Fahrgäste. Da die Haltestelle über keine digitale Anzeige verfügt, wissen die Leute nicht, dass die LVB-Mitarbeiter an diesem Freitag streiken.
An der Haltestelle Schwartzestraße im Südwesten der Stadt stehen ahnungslose Fahrgäste. Da die Haltestelle über keine digitale Anzeige verfügt, wissen die Leute nicht, dass die LVB-Mitarbeiter an diesem Freitag streiken.
Ein seltenes Bild: Die Zentralhaltestelle ist menschenleer.
Ein seltenes Bild: Die Zentralhaltestelle ist menschenleer.
Verdi-Chef Frank Bsirske spricht auf dem Leipziger Richard-Wagner-Platz zu den Streikenden.
Verdi-Chef Frank Bsirske spricht auf dem Leipziger Richard-Wagner-Platz zu den Streikenden.
Mehrere hundert Streikende haben sich auf dem Richard-Wagner-Platz versammelt.
Mehrere hundert Streikende haben sich auf dem Richard-Wagner-Platz versammelt.

Fotos: Alexander Bischoff, David Hagenbäumer, Birthe Kleemann

Deutsches Weltkriegs-U-Boot zum Kulturerbe ernannt 289 Gefährliche Entwicklung: Gewalt an Brandenburgs Schulen nimmt zu 432
Lebensgefahr: Flieger stürzt bei Landung mit Gleitschirm ab 3.943 Update Erneuerung oder Untergang: SPD am Scheideweg 151
Knast statt Zug: 56-Jähriger geht Polizei ins Netz 187 Bombe gefunden? Menschen müssen bis morgen Früh aus ihren Häusern! 414 Fans toben: Grey's Anatomy geht in die 15. Staffel, aber zwei Stars fliegen raus! 3.261 Mann prallt mit Auto gegen Baum und stirbt 252 Ironman-Weltmeister aus Hessen nur Dritter bei Saisonauftakt 74 Der Dino lebt! Holtby schießt Hamburg gegen Freiburg zum Sieg 180 Kein Bock auf Reisen mehr! Stewardess lässt jetzt die Hüllen fallen 5.061 Hast Du Lust, bei uns mitzumachen? 151.454 Anzeige Fallschirm-Schüler schlägt ungebremst auf Feld auf 493 Zeichen gegen Antisemitismus: Frankfurter sollen Kippa tragen 227 56-Jährige tötet erst Ehemann und auf der Flucht weiteres Opfer, dann passiert das 5.885 Nach Hüpfburg-Unfall: So geht es den Verletzten 575 Einmal umgeknickt und das war's mit der Modelkarriere! 28.778 Anzeige Englisch-Abi zu schwer? Jetzt protestieren die Schüler! 4.409 Lebensgefährliche Verletzungen! Vater überrollt eigenen Sohn (8) 6.553 Kurz und Schmerzlos: Jetzt brauchst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben! 9.519 Anzeige Frau schneidet ihrem Mann Penis und Hodensack ab 13.095 Im dritten Anlauf! 1. FC Magdeburg steigt in die 2. Bundesliga auf 1.736 Michel sei Dank! SCP macht Aufstieg in zweite Liga perfekt 953 Ist Nagelsmann ein Thema für den Tranerjob bei Arsenal? 397 35-Jährigem mit faustgroßem Gegenstand auf den Kopf geschlagen 170 Zuckersüße Löwen-Liebe: Zarina säugt ihre Jungen 1.805 Fed Cup: Die deutschen Damen stehen vorm Halbfinal-Aus 354 Update Über hundert Helfer suchen verzweifelt nach Mädchen (3): Ein alter Hund löst das Rätsel auf 35.162 Zweifel an Tempo 30 für Berlin: Verkehrsministerium schaltet sich ein 220 Einbürgerung verwehrt, weil Muslima keine Hand gibt 4.064 Überall Metallschrott: Autofahrer stecken in Gluthitze im Stau 5.609 Insolvente Paracelsus-Gruppe wird verkauft 2.780 'Toys R Us' wird verkauft: Was die Übernahme bedeutet 6.006 Drachenboote gekentert: Fünf Tote und mehrere Vermisste! 3.700 Zwei Verletzte! Auto gerät unter Lastwagen und wird komplett zerquetscht 3.425 Bauer sucht Frau: Farmer Gerald hat Hammer-Botschaft 62.959 Als ein Autofahrer sieht, was im Ford neben ihm läuft, dreht er sofort ein Video 35.238 Mann hilft Kindern an der Supermarkt-Kasse, jetzt sucht Kaufland nach ihm 27.639 "Grenzwertig": Heftige Kritik an Let's-Dance-Juror Llambi 12.334 Schwer verletzt! Motorradfahrer kracht in Auto und Anhänger 4.981 Tragischer Hitzetod! Drei Hunde verenden qualvoll 16.628 Zoobesucher töten Känguru durch Steinwürfe: Ärztin äußert schrecklichen Verdacht 25.300 Cottbus-OB Kelch appelliert an Bürger: "Ich erwarte von allen Abkehr von Hass und Gewalt" 507 Worauf wartet Ihr? Hier haben die ersten Freibäder schon offen 98 Mob stürzt sich auf Somalier: Angreifer sollen "Sieg Heil" gebrüllt haben 4.301 Drama nach Abkühlung im Rhein: Mann wird seit Mittwoch vermisst 1.097 Vertragsbruch? Habeck nimmt Merkel und Scholz ins Visier 135 Vater "schenkt" Freunden seine Tochter und vergewaltigt sie zusammen mit ihnen 18 Stunden 84.656 Nach Explosion von Boeing-Triebwerk: Kann das auch bei der Lufthansa passieren? 1.942 So rührend verabschiedet sich Aviciis Ex-Freundin 23.241 Abstiegsduell gegen Freiburg: Seeler hakt HSV-Rettung schon vorher ab 92