Bäume am Leipziger Südfriedhof vertrocknet, jetzt müssen Anwohner mit Lärm rechnen

Leipzig - Die trockene Hitze der letzten Wochen hat in der Stadt ihre Spuren hinterlassen. An vielen Stellen litt das Stadtgrün und Bäume unter den hohen Temperaturen.

Um die Verkehrssicherheit am Friedhof zu gewähren, müssen etliche Bäume und Gehölze beschnitten werden.
Um die Verkehrssicherheit am Friedhof zu gewähren, müssen etliche Bäume und Gehölze beschnitten werden.  © Screenshot/ Google Maps

Bereits während der Hitzeperiode im Juli wurden die Leipziger dazu aufgerufen, öffentliche Grünflächen und Bäume vor dem eigenen Wohnort beherzt zu bewässern (TAG24 berichtete). Dennoch konnten nicht alle Pflanzen vor bewahrt werden.

So kündigte das Amt für Stadtgrün und Gewässer an, auf dem Südfriedhof Bäume zu beschneiden und gegebenenfalls zu fällen. Vor allem aus Gründen der Verkehrssicherheit seien diese Maßnahmen notwendig. Danach sollen neue Bäume gepflanzt werden.

Wie die Stadt mitteilte, beginnen die Arbeiten am Montag, den 16. September und werden bis zum Frühjahr 2020 andauern. Dabei kann es zu Lärmbeeinträchtigungen kommen.

Etliche Bäume auf dem Leipziger Südfriedhof sind während der anhaltenden Hitze vertrocknet. (Archivbild)
Etliche Bäume auf dem Leipziger Südfriedhof sind während der anhaltenden Hitze vertrocknet. (Archivbild)  © Anke Brod

Titelfoto: Anke Brod

Mehr zum Thema Leipzig Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0