Explosion in Teutschenthal: Mehrere Arbeiter unter Tage eingeschlossen 6.704
Feuer-Inferno: Flammen verschlingen Hunderte Wohnwagen Top
GZSZ-Star Felix van Deventer bei "Ninja Warrior": Seine Teilnahme wirft Fragen auf! Neu
Große Rabatt-Aktion bei Euronics Nordkirchen mit bis zu 64% Nachlass! 2.676 Anzeige
Mann tötet Kind (†5): Mutter hackt Vergewaltiger Penis ab! Neu
6.704

Explosion in Teutschenthal: Mehrere Arbeiter unter Tage eingeschlossen

Großeinsatz an Bergbaugrube

Bei einer Explosion an der Bergbaugrube Teutschenthal sind mehrere Menschen unter Tage eingeschlossen worden. Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr vor Ort.

Von Max Patzig

Teutschenthal (Saalekreis) - Bei einer Verpuffung in der Bergbaugrube Teutschenthal (Saalekreis) sind am Freitag zwei Arbeiter (24, 44) verletzt worden.

Ein Förderturm und Silos der GTS Grube Teutschenthal GmbH.
Ein Förderturm und Silos der GTS Grube Teutschenthal GmbH.

Insgesamt 38 Menschen saßen in einem Sicherheitsbereich unter Tage fest. Zwei davon wurden teils schwer verletzt.

Demnach seien sie 700 Meter tief unter der Erde gefangen.

Die Männer sollen sich jedoch gesichert in speziellen Schutzräumen befinden und mit frischem Sauerstoff versorgt werden, sagte ein Sprecher des Landesbergamts.

Eine Anwohnerin berichtete der Mitteldeutschen Zeitung, dass die Grubensirene gegen sieben Uhr losging. Ein Polizeisprecher sagte, der Notruf sei gegen neun Uhr eingegangen.

In der Grube Teutschenthal arbeiten nach Unternehmensangaben etwa 100 Menschen. In den vergangenen 15 Jahren wurde das im Jahr 1982 stillgelegte Bergwerk umgebaut.

Dort werden heute auf 14 Quadratkilometern Grundfläche mineralische Abfälle deponiert. Zuvor war das Bergwerk rund 80 Jahre zur Kalisalzgewinnung betrieben worden.

Für die Grube gebe es spezielle Sicherungs- und Rettungsszenarien, sagte der Abteilungsleiter Bergbau im Landesamt für Geologie und Bergwesen, Uwe Schaar. Feuerwehr und Rettungskräfte sind mit einem Großaufgebot vor Ort.

Explosives Gasgemisch soll Schuld an Explosion in Teutschenthal sein

Update, 11.27 Uhr: Die Verschüttung soll vermutlich ein explosives Gasgemisch, das sich aus Versehen gebildet hatte, ausgelöst haben.

Die Arbeiter sollen später über einen intakten Schacht an die Erdoberfläche gebracht werden.

Alle Kumpel in Grube Teutschenthal gerettet

Update, 11.41 Uhr: Alle verschütteten Arbeiter der GTS Grube Teutschenthal GmbH sollen laut Angaben der Polizei Halle gerettet worden sein.

Die Grubenwehr befreite demnach 38 Kumpel, einer davon sei leicht, ein anderer schwer verletzt. Der Letztere habe Verletzungen durch herumfliegendes Gestein erlitten. Beide befinden sich bereits in einem Krankenhaus.

Grubenwehr: Wasserstoff-Verpuffung könnte Auslöser gewesen sein

Update, 11.49 Uhr: Wie die Grubenwehr weiter mitteilt, werde aktuell die Wasserstoffkonzentration unter Tage gemessen.

Ein Sprecher des Wirtschaftministeriums sagte gegenüber dem MDR, es wurden bei der Verpuffung keine größeren Schäden angerichtet, die Fahrstühle seien in Takt.

Es soll sich jedoch nicht, wie anfangs vermutet, um eine Explosion gehandelt haben. Wasserstoff sei in einem Stollen unterhalb der Grube Teutschenthal verpufft. Dabei sollen keine giftigen Stoffe freigesetzt worden sein.

Behörden ermitteln zur Verpuffungs-Ursache in Teutschenthal

Ein Polizist geht in Richtung Grube Teutschenthal.
Ein Polizist geht in Richtung Grube Teutschenthal.

Update, 12.12 Uhr: Nach der Verpuffung in der Grube Teutschenthal in Sachsen-Anhalt und der Rettung aller Bergleute beginnt noch am heutigen Freitag die Suche nach der Ursache für das Unglück.

Es sei Entwarnung gegeben worden. Nun würden Experten des Landesbergamts unter Tage fahren und mit den Untersuchungen beginnen, sagte der Abteilungsleiter Bergbau, Uwe Schaar, in Halle/Saale.

Die üblichen Arbeiten in der Grube würden so lange ruhen, bis die Ursache geklärt sei.

Wie lange das dauern werde, könne er noch nicht sagen, so Schaar.

Auch die Polizei nahm die Ermittlungen auf. Es gehe nun darum, herauszufinden, ob es sich um fahrlässige oder vorsätzliche Körperverletzung handle.

Neue Details zu den verletzten Grubenarbeitern

Update, 12.40 Uhr: Bei den beiden Verletzten soll es sich um Mitarbeiter der Grubenwehr handeln. "Die beiden Verletzten sind von der Grubenwehr, unserer Rettungswehr. Sie sind über Tage gerettet wurden", sagte Erik Fillinger, Grubenbetriebsführer bei einer Pressekonferenz.

Die Verpuffung soll an einem sogenannten Damm stattgefunden haben. Die beiden Kumpel wollten gerade die Arbeit dort aufnehmen.

Die Kumpel unter Tage sollen teilweise bis zu neun Kilometer entfernt in einem Schutzraum gewesen sein. Andere wiederum etwas näher in einem Pausenraum unter Tage. Für alle unter Tage bestand deshalb keine Gefahr.

Grubenbetriebsführer gesteht Wasserstoff-Verwendeung

Update, 12.51 Uhr: Wenn in der Grube Hohlräume verfüllt werden, verwenden Arbeiter des Unternehmens oft Material, das zum Teil aus Müllverbrennungsanlagen stammt.

"In dem Filterstaub ist auch Wasserstoff enthalten", so Fillinger weiter. Das Landesbergamt vermutete Wasserstoff schon frühzeitig als Verpuffungs-Ursache.

Bergleute verlassen den Schacht der Grube Teutschenthal.
Bergleute verlassen den Schacht der Grube Teutschenthal.
Eine Abraumhalde des ehemaligen Kaliwerkes der Grube Teutschenthal.
Eine Abraumhalde des ehemaligen Kaliwerkes der Grube Teutschenthal.
An dieser Stelle geschah das Unglück.
An dieser Stelle geschah das Unglück.

Fotos: dpa/Sebastian Willnow/zb, Screenshot/Google Maps, dpa/Holger John/dpa-Zentralbild

In Hamburg gibt’s für Kinder 3% Zinsen auf Erspartes 2.832 Anzeige
Tausende Jobs in Gefahr: 15.000 Arbeiter der Auto-Industrie gehen auf die Straßen Neu
Stefanie Giesinger will Kindern in Afrika helfen und kassiert extremen Shitstorm Neu
In Hamburg steigt am Wochenende ein riesiges Gaming-Event! 27.626 Anzeige
Dicke Luft bei Grün-Schwarz wegen Abschiebungen von Flüchtlingen Neu
Schicksals-Spiel in Augsburg? Hertha-Trainer Covic: "Bin der Letzte der auf sich schaut" Neu
Darum solltet Ihr bis Samstag unbedingt diesen Ort besuchen! 6.169 Anzeige
"Tuntensuppe" und Müll-Mode: "Queen of Drags" stürzt ab Neu
Bambi-Prinzessin Lena Meyer-Landrut lässt tief blicken Neu
So günstig sind in dieser Region Grundstücke für Euer Eigenheim! 9.720 Anzeige
Gericht hat entschieden: Clan-Chef Miri darf abgeschoben werden! Neu
CDU-Parteitag in Leipzig: Kramp-Karrenbauer stellt Machtfrage Neu
Aus diesem Metall-Teil wird das größte Kreuzfahrtschiff der Welt Neu
Dieses Essener Möbelhaus gibt eine Woche lang 30% Rabatt auf alles Anzeige
Capital Bra von Clans bedroht: Staatsanwaltschaft ermittelt! Neu
24-jähriger Toter: Anwalt soll Mord in Auftrag gegeben haben Neu
Stellenangebot: Hier werden helfende Hände im OP gebraucht! 1.024 Anzeige
Filmreife Flucht aus dem Zoo: Wo steckt dieser Kleine Panda? Neu
Kritik wegen Transport von Atom-Abfällen nach Russland Neu
Nur 75 Stück: Sonderedition von Glashütter-Uhr ist heiß begehrt 16.665 Anzeige
Ungelöste Frauenmorde: Führen diese Phantombilder zum Täter? Neu
Todes-Drama im Nebel: Zwei Menschen sterben bei Unfall auf A3 Neu Update
Alle wollen am Montag zu Norma in Wuppertal! Das ist der Grund 2.009 Anzeige
Kind stirbt nach tragischem Unfall auf Rolltreppe, nun droht seiner Mutter Gefängnis Neu
Vor Derby: KSC-Coach hält VfB-Trainer Walter für respektlos 257
Adel Tawil über schreckliches Erlebnis: "Überall sind Leute rumgerannt und haben geschrien" 525
Eric Stehfest über Bisexualität seiner Frau: "Ich liebe es!" 2.178
Nur noch der Arm ragte raus: Bauarbeiter von Erde verschüttet 1.646
Husky riecht Krebs und rettet Frau mehrfach das Leben 1.451
Heißes Playmate ist Single und hat Auftrag: "Such dir endlich mal einen Freund" 1.653
Tragödie bei GZSZ: Johanna vielleicht für immer gelähmt! 1.123
Die tote Katze im Garten beerdigen - Ist das wirklich erlaubt? 2.120
Bayern-Star nach Spanien? FC Barcelona will sich Kimmich angeln! 1.839
Bares für Rares: "Sowas habe ich noch nie gesehen" 3.079
Raser-Prozess mit zwei Toten: Verteidiger legt Revision ein 868
Heiße Momente bei "Dancing on Ice": Ist Nadine Kleins Freund eifersüchtig? 763
Frau geht baden und steckt dann 8 Tage in Wanne fest 1.849
Eintracht setzt gegen Wolfsburg ein deutliches Zeichen gegen Rassismus 235
Tierisch clever: Das sind die schlausten Hunderassen 3.605
Wildschweine und Co. in der Stadt: Weshalb die Wildtiere das Land verlassen 782
Krankenhaus will Leichnam von Kind nicht herausgeben, dann stürmen mehrere Männer die Klinik 3.449
Weshalb diese sexy Instagram-Blondine "keine Bilderbuchtochter" ist 1.956
Bewohner bei Brand lebensgefährlich verletzt, zwei Katzen sterben 107
Dein persönliches Horoskop: Was die Sterne zu Deinem Tag sagen! 4.280
"Civilization VI" im Test: Endlich gibt es das Strategie-Spiel auch für Playstation und Xbox! 392
Bjarne Mädel räumt bei Bambi-Verleihung ab 2.106
Medizinische Sensation! Erster toter Patient tiefgekühlt und wiederbelebt! 10.923
"Klare Tötungsabsicht!" So erlebte der verletzte Polizist den Mord an Fritz von Weizsäcker! 1.553
Beste Freundin beißt 18-Jähriger ein Stück Wange aus dem Gesicht 1.269
Schwesta Ewa überglücklich: Rotlicht-Rapperin und Tochter werden zunächst nicht getrennt 1.784
Fler haut Disstrack gegen Bushido raus, auch seine Frau wird beleidigt 2.452
Jogi Löw wird bald 60: Damit hat er zu kämpfen 1.030
Spielemesse 2019: Willkommen im Spielzimmer Eurer Träume! 102
Melanie spendet Universitäts-Klinikum ihre "Müller-Milch" 1.863