Explosion in Teutschenthal: Mehrere Arbeiter unter Tage eingeschlossen 6.847
FC Bayern und Leroy Sané: Darum droht der Transfer jetzt endgültig zu platzen! Top
Endlich! Zverev bricht Grand-Slam-Fluch Top
40% auf Möbel! Bis Dienstag gibt's bei Möbel Höffner diese geniale Aktion! 3.390 Anzeige
Diebe klauen ihr sexy Bauschutt-Banner: Sophia Thomalla macht Hammer-Angebot Neu
6.847

Explosion in Teutschenthal: Mehrere Arbeiter unter Tage eingeschlossen

Großeinsatz an Bergbaugrube

Bei einer Explosion an der Bergbaugrube Teutschenthal sind mehrere Menschen unter Tage eingeschlossen worden. Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr vor Ort.

Von Max Patzig

Teutschenthal (Saalekreis) - Bei einer Verpuffung in der Bergbaugrube Teutschenthal (Saalekreis) sind am Freitag zwei Arbeiter (24, 44) verletzt worden.

Ein Förderturm und Silos der GTS Grube Teutschenthal GmbH.
Ein Förderturm und Silos der GTS Grube Teutschenthal GmbH.

Insgesamt 38 Menschen saßen in einem Sicherheitsbereich unter Tage fest. Zwei davon wurden teils schwer verletzt.

Demnach seien sie 700 Meter tief unter der Erde gefangen.

Die Männer sollen sich jedoch gesichert in speziellen Schutzräumen befinden und mit frischem Sauerstoff versorgt werden, sagte ein Sprecher des Landesbergamts.

Eine Anwohnerin berichtete der Mitteldeutschen Zeitung, dass die Grubensirene gegen sieben Uhr losging. Ein Polizeisprecher sagte, der Notruf sei gegen neun Uhr eingegangen.

In der Grube Teutschenthal arbeiten nach Unternehmensangaben etwa 100 Menschen. In den vergangenen 15 Jahren wurde das im Jahr 1982 stillgelegte Bergwerk umgebaut.

Dort werden heute auf 14 Quadratkilometern Grundfläche mineralische Abfälle deponiert. Zuvor war das Bergwerk rund 80 Jahre zur Kalisalzgewinnung betrieben worden.

Für die Grube gebe es spezielle Sicherungs- und Rettungsszenarien, sagte der Abteilungsleiter Bergbau im Landesamt für Geologie und Bergwesen, Uwe Schaar. Feuerwehr und Rettungskräfte sind mit einem Großaufgebot vor Ort.

Explosives Gasgemisch soll Schuld an Explosion in Teutschenthal sein

Update, 11.27 Uhr: Die Verschüttung soll vermutlich ein explosives Gasgemisch, das sich aus Versehen gebildet hatte, ausgelöst haben.

Die Arbeiter sollen später über einen intakten Schacht an die Erdoberfläche gebracht werden.

Alle Kumpel in Grube Teutschenthal gerettet

Update, 11.41 Uhr: Alle verschütteten Arbeiter der GTS Grube Teutschenthal GmbH sollen laut Angaben der Polizei Halle gerettet worden sein.

Die Grubenwehr befreite demnach 38 Kumpel, einer davon sei leicht, ein anderer schwer verletzt. Der Letztere habe Verletzungen durch herumfliegendes Gestein erlitten. Beide befinden sich bereits in einem Krankenhaus.

Grubenwehr: Wasserstoff-Verpuffung könnte Auslöser gewesen sein

Update, 11.49 Uhr: Wie die Grubenwehr weiter mitteilt, werde aktuell die Wasserstoffkonzentration unter Tage gemessen.

Ein Sprecher des Wirtschaftministeriums sagte gegenüber dem MDR, es wurden bei der Verpuffung keine größeren Schäden angerichtet, die Fahrstühle seien in Takt.

Es soll sich jedoch nicht, wie anfangs vermutet, um eine Explosion gehandelt haben. Wasserstoff sei in einem Stollen unterhalb der Grube Teutschenthal verpufft. Dabei sollen keine giftigen Stoffe freigesetzt worden sein.

Behörden ermitteln zur Verpuffungs-Ursache in Teutschenthal

Ein Polizist geht in Richtung Grube Teutschenthal.
Ein Polizist geht in Richtung Grube Teutschenthal.

Update, 12.12 Uhr: Nach der Verpuffung in der Grube Teutschenthal in Sachsen-Anhalt und der Rettung aller Bergleute beginnt noch am heutigen Freitag die Suche nach der Ursache für das Unglück.

Es sei Entwarnung gegeben worden. Nun würden Experten des Landesbergamts unter Tage fahren und mit den Untersuchungen beginnen, sagte der Abteilungsleiter Bergbau, Uwe Schaar, in Halle/Saale.

Die üblichen Arbeiten in der Grube würden so lange ruhen, bis die Ursache geklärt sei.

Wie lange das dauern werde, könne er noch nicht sagen, so Schaar.

Auch die Polizei nahm die Ermittlungen auf. Es gehe nun darum, herauszufinden, ob es sich um fahrlässige oder vorsätzliche Körperverletzung handle.

Neue Details zu den verletzten Grubenarbeitern

Update, 12.40 Uhr: Bei den beiden Verletzten soll es sich um Mitarbeiter der Grubenwehr handeln. "Die beiden Verletzten sind von der Grubenwehr, unserer Rettungswehr. Sie sind über Tage gerettet wurden", sagte Erik Fillinger, Grubenbetriebsführer bei einer Pressekonferenz.

Die Verpuffung soll an einem sogenannten Damm stattgefunden haben. Die beiden Kumpel wollten gerade die Arbeit dort aufnehmen.

Die Kumpel unter Tage sollen teilweise bis zu neun Kilometer entfernt in einem Schutzraum gewesen sein. Andere wiederum etwas näher in einem Pausenraum unter Tage. Für alle unter Tage bestand deshalb keine Gefahr.

Grubenbetriebsführer gesteht Wasserstoff-Verwendeung

Update, 12.51 Uhr: Wenn in der Grube Hohlräume verfüllt werden, verwenden Arbeiter des Unternehmens oft Material, das zum Teil aus Müllverbrennungsanlagen stammt.

"In dem Filterstaub ist auch Wasserstoff enthalten", so Fillinger weiter. Das Landesbergamt vermutete Wasserstoff schon frühzeitig als Verpuffungs-Ursache.

Bergleute verlassen den Schacht der Grube Teutschenthal.
Bergleute verlassen den Schacht der Grube Teutschenthal.
Eine Abraumhalde des ehemaligen Kaliwerkes der Grube Teutschenthal.
Eine Abraumhalde des ehemaligen Kaliwerkes der Grube Teutschenthal.
An dieser Stelle geschah das Unglück.
An dieser Stelle geschah das Unglück.

Fotos: dpa/Sebastian Willnow/zb, Screenshot/Google Maps, dpa/Holger John/dpa-Zentralbild

Großer Räumungsverkauf! Fernseher und Haushaltsgeräte bis 56% günstiger Anzeige
Kleinstadt in Sorge: Rechtsextreme stören Feuerwehr-Weihnachtsfeier Neu
Fäkalien direkt ins Meer geleitet: Urlaubsparadies kämpft mit Abwasser-Problem Neu
Für 6 Stunden gibt's am Sonntag mega Rabatte in Wiedemar Anzeige
Model Lola Weippert kurz vor dem Verzweifeln: "Schulsystem ist hart für den Arsch!" Neu
Baukran stürzt auf Baustelle: Vier Verletzte Neu
So bekommt Ihr noch Karten für das ausverkaufte Slipknot-Konzert in Hamburg! Anzeige
Mega-Veränderung! Janni Hönscheid mit dunklen Haaren Neu
Kahlköpfig und transgender: Diese zwei GNTM-Kandidatinnen stechen heraus Neu
Dieses Dresdner Unternehmen sucht neue Mitarbeiter 14.090 Anzeige
Neues Kapitel im Liebes-Drama um Miley Cyrus! Neu
Sie liebt einen Fotografen! DSDS-Star Lisa Wohlgemuth hat 'nen Neuen Neu
Sein besonderes Aussehen macht Hund zu einem Instagram-Star Neu
Verkaufsoffener Sonntag bei Möbel Boss in Saarbrücken: 20% Rabatt auf Möbel! Anzeige
"Love-Island"-Julia will ihre Nase operieren lassen, die Fans sind entsetzt Neu
FC Bayern holt Südkorea-Talent Wooyeong Jeong zurück nach München Neu
Wir suchen neue Kollegen in Hannover und Umgebung 6.276 Anzeige
Schon wieder! Pocher macht sich über den Wendler lustig Neu
Polizisten stoppen Panzer-Transport auf Autobahn Neu
Kobe Bryant: Video von der Unglücksstelle zeigt Ausmaß der Katastrophe Neu
Ketten, Leder, viel nackte Haut: Ex-Pornostar gibt bei heißem Shooting alles Neu
Wird Abwehr-Hüne Süle fit für die EM? Das sagt Bayern-Arzt Müller-Wohlfahrt Neu
Im vierten Anlauf! Geraerin will "Germany's next Topmodel" werden Neu
Schwächelnde Autokonjunktur: Stehen weitere Stellen bei Bosch auf dem Spiel? Neu
Mann wirft vor Wut Ehring weg, dann kommt ihm ein Hund zur Hilfe Neu
Zehn Jahre nach Mord: Razzia im Fall Maria Bögerl Neu
Prozess um "Indymedia"-Verbot startet am Bundesverwaltungsgericht Neu
Coronavirus im Ticker: British Airways stellt China-Flüge ein Neu Update
Abgeordneter der Tierschutzpartei wird von rechtsextremer Vergangenheit eingeholt Neu
Giffey soll kanditieren! Müller verzichtet auf Berliner SPD-Vorsitz 43
Nach schrecklicher Bluttat: Rot am See trauert um die sechs Toten 521
Sturm-Unglück: Frau vom herabstürzenden Ast getötet 2.149
Choreo für Ina Aogo? Hannover-Fans reagieren köstlich auf Vertragsauflösung um Dennis 730
Kind stürzt aus Fenster in die Tiefe und stirbt im Krankenhaus 2.182
Mann bekommt Penisring nicht ab, Klinik kann ihm auch nicht helfen! 6.447
Ticket-Wahnsinn! Riesiger Ansturm auf Harry-Potter-Theaterstück 430
Heute wieder OP: So machen die Fans Jenny Frankhauser vorm Eingriff Mut! 1.577
Tod von Kobe Bryant: Shaquille O'Neal bricht im TV in Tränen aus 957
Fortuna Düsseldorf feuert Trainer Funkel, Nachfolger steht fest 1.914 Update
Weil die Mutter etwas vergessen hatte: Kita notiert Botschaft auf Bauch von Kleinkind 4.723
Missbrauchs-Monster vergewaltigte 47 Jungen und filmte es: Jetzt bekommt er Mega-Strafe! 2.062
Ex-GZSZ-Star Jasmin Tawil zieht sich aus der Öffentlichkeit zurück 2.224
Von Terroristen entführt: Sigmar Gabriel bezeichnet Umgang mit der "Landshut" als Schande! 2.080
Zu dick oder zu dünn? Plus-Size-Model hat wichtige Message 959
Sein Verein kämpft für ihn: Wird dieser Fußballer abgeschoben? 1.179
Ärzte ratlos: Mädchen (15) fällt ständig in Ohnmacht, wenn sie lacht 1.411
Achtung: Dieses Anti-Viren-Programm spioniert Euch aus! 8.910
Coronavirus verbreitet sich rasant! Droht auch Deutschland eine Epidemie? 2.729
"In aller Freundschaft": Dieser Star verlässt die Sachsenklinik 2.159
Depressiver Pilot kündigt seinen Job, um mit seinem Frettchen um die Welt zu reisen 2.417
Horrornacht bei GZSZ: Sunny und Tuner kämpfen ums Überleben! 9.137