Leipziger alarmieren Polizei wegen tieffliegendem Heißluftballon: Das steckt dahinter

Leipzig - Die Leipziger Polizei ist am Sonntagabend von besorgten Bürgern zum Völkerschlachtdenkmal alarmiert worden.

In der Nähe des Rundwegs am Völkerschlachtdenkmal musste am Sonntagabend ein Heißluftballon landen.
In der Nähe des Rundwegs am Völkerschlachtdenkmal musste am Sonntagabend ein Heißluftballon landen.  © dpa/Jan Woitas

Wie die Beamten am Montagmorgen mitteilten, gingen gegen 20 Uhr mehrere Anrufe bei der Polizei ein.

Alle handelten von einem ungewöhnlich tieffliegenden Heißluftballon im Bereich der Prager Straße.

Der Ballonfahrer schien tatsächlich Probleme gehabt zu haben, landete dennoch sicher in der Nähe des Wasserbeckens am Völkerschlachtdenkmal.

Als die Beamten eintrafen, war der Korb des Ballons bereits geräumt. Verletzte gab es nicht.

Personen wurden bei dem Vorfall nicht verletzt.
Personen wurden bei dem Vorfall nicht verletzt.  © dpa/Harald Tittel

Titelfoto: Montage: dpa/Jan Woitas, dpa/Harald Tittel

Mehr zum Thema Leipzig Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0