Tödlicher Kehrmaschinen-Unfall: Jetzt sucht die Polizei Zeugen!

Mit einer Kehrmaschine vom Typ HAKO Citymaster 1600 war der Arbeiter auf der B 2 unterwegs. War seine gelbe Rundumleuchte eingeschaltet?
Mit einer Kehrmaschine vom Typ HAKO Citymaster 1600 war der Arbeiter auf der B 2 unterwegs. War seine gelbe Rundumleuchte eingeschaltet?

Leipzig - Nach dem tragischen Unfall, bei der am frühen Montagmorgen ein 47-jähriger Arbeiter von seiner Kehrmaschine zerquetscht und getötet wurde (TAG24 berichtete), sucht die Polizei jetzt nach Zeugen.

Beim Zusammenstoß mit einem Lastwagen war am Montagmorgen gegen 4.50 Uhr auf der B 2 eine Kehrmaschine umgekippt und hatte einen Arbeiter unter sich begraben.

Der Unfall ereignete sich kurz hinter der Autobahnabfahrt Leipzig-Mitte (A 14) nahe der Neuen Messe. Der Lenker eines Kühllasters (27), der auf die stadteinwärts führende Bundesstraße 2 aufgefahren war, sah die dort befindliche Kehrmaschine offenbar zu spät.

Durch die Wucht des Aufpralls kippte die Maschine um und begrub den 47-Jährigen Maschinenführer unter sich.

Die B 2 musste auf Höhe Neue Messe für rund eine Stunde voll gesperrt werden.
Die B 2 musste auf Höhe Neue Messe für rund eine Stunde voll gesperrt werden.  © Ralf Seegers

Der Mann erlitt so schwere Verletzungen, dass er noch am Unfallort starb. Der 27-jährige Lkw-Fahrer wurde leicht verletzt.

In stadteinwärtiger Richtung musste die B 2 für rund eine Stunde voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde von der Polizei umgeleitet. Ab 6 Uhr wurde der Verkehr auf der linken Spur an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Nun fragt die Polizei Leipzig: Wer hat die Kehrmaschine auf der B 2 vor dem Unfall fahrend gesehen? Laut bisherigen Erkenntnissen soll sie eine gelbe Rundumleuchte eingeschaltet gehabt haben. Gibt es Zeugen, die dies bestätigen können?

Zeugen und Hinweisgeber die zu den oben genannten Fragen oder zum Unfallhergang Aussagen treffen können, werden gebeten, sich bei dem Verkehrsunfalldienst Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255 - 2851 (tagsüber), sonst 255 – 2910, zu melden.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0