Tödlicher Frontalcrash in Leipzig: Harley-Davidson-Fahrer (54) stirbt

Leipzig - Im Leipziger Südwesten hat sich am Sonntagnachmittag ein tödlicher Verkehrsunfall ereignet, bei dem ein 54 Jahre alter Motorradfahrer gestorben ist.

Dieser Mercedes hatte auf der B186 im Leipziger Südwesten trotz Gegenverkehr überholt und war mit einer Harley Davidson zusammengestoßen.
Dieser Mercedes hatte auf der B186 im Leipziger Südwesten trotz Gegenverkehr überholt und war mit einer Harley Davidson zusammengestoßen.

Nach Angaben aus dem Führungs- und Lagezentrum ereignete sich der tragische Vorfall auf der Bundesstraße 186 im Stadtteil Knautnaundorf nahe des Zwenkauer Sees.

Um 15.50 Uhr setzte der Fahrer eines Mercedes (73) aus Zwenkau kommend und in Richtung Markranstädt fahrend trotz Gegenverkehr zum Überholen an.

Sein Wagen krachte frontal mit einer entgegenkommenden Harley Davidson zusammen. Deren Fahrer (54) wurde aus seinem Sattel geschossen. Er erlitt schwerste Verletzungen, an denen er noch vor Ort starb.

Der Mercedes-Fahrer wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert, seine Beifahrerin (68) erlitt leichte Verletzungen, die ambulant behandelt wurden.

Die B186 wurde für die Rettungsmaßnahmen und Bergungsarbeiten voll gesperrt.

Der Harley-Davidson-Fahrer (54) starb noch am Unfallort.
Der Harley-Davidson-Fahrer (54) starb noch am Unfallort.
Die B186 wurde voll gesperrt.
Die B186 wurde voll gesperrt.
Die Unfallstelle befindet sich auf der B186 unweit der A38 und des Zwenkauer Sees im Stadtteil Knautnaundorf.
Die Unfallstelle befindet sich auf der B186 unweit der A38 und des Zwenkauer Sees im Stadtteil Knautnaundorf.

Mehr zum Thema Leipzig Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0