Darum kommen so viele Amerikaner nach Leipzig

2009 übernachteten so viele US-Amerikaner wie noch nie in Leipzig. Der Grund war offenbar ein militärischer. (Symbolbild)
2009 übernachteten so viele US-Amerikaner wie noch nie in Leipzig. Der Grund war offenbar ein militärischer. (Symbolbild)  © DPA

Leipzig - Wenn es um Tourismus in Leipzig geht, sind diese beiden Länder ganz vorne mit dabei: die USA und Großbritannien. US-Amerikaner und Briten führen die Hitliste der Übernachtungen in Leipzig an.

In den ersten sechs Monaten dieses Jahres kamen die US-Amerikaner auf 23.804 Übernachtungen, die Briten auf 18.313 (TAG24 berichtete). Im vergangenen Jahres beliefen sich die US-amerikanischen Übernachtungen auf 38.366, die britischen auf 38.600.

Die Linksfraktion im Leipziger Stadtrat wollte von der Verwaltung wissen, ob es eine Erklärung für die vielen Besucher aus den USA und Großbritannien gibt.

In ihrer Antwort auf die Anfrage der Linkspartei sieht die Verwaltung zwei Gründe für die Besucherströme der vergangenen Jahre.

Zum einen sind die USA und Großbritannien für die Leipzig Tourismus und Marketing (LTM) GmbH sogenannte A-Märkte. "Diese werden mit hoher Priorität zielgerichtet bearbeitet und mit entsprechenden Marketingaktivitäten unterlegt", heißt es in der Antwort der Stadtverwaltung auf die Anfrage der Linksfraktion. Soll heißen: Leipzig wirbt in den beiden Ländern besonders aktiv um Besucher.

Zum anderen sieht die Verwaltung in der seit November 2011 bestehenden Direktflugverbindung Leipzig-London einen wichtigen Grund für die starke Entwicklung.

Allerdings hatte Leipzig in der Vergangenheit schon einmal doppelt so viele Übernachtungen von US-Amerikanern verzeichnet als 2016. Im Jahr 2009 war mit 87.182 Übernachtungen aus den USA ein Spitzenwert erreicht worden. Der Grund dafür: "Ein hoher Anteil wurde von amerikanischen Crews (Piloten und Flugbegleiter) ziviler Fluggesellschaften generiert, die in Leipzig übernachteten und amerikanische Soldaten transportierten", so die Stadtverwaltung.

Soldaten sind in der Übernachtungsstatistik aber nicht erfasst. Anders als die Crewmitglieder übernachteten die amerikanischen Soldaten nicht in Leipzig. Nach Kenntnis der LTM GmbH wurden die Transporte 2013 beendet.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0