Transplantation nötig! Lok-Keeper Benny Kirsten fällt weiter aus

Leipzig - Wegen einer andauernden Knie-Verletzung fällt Lok-Keeper Benny Kirsten auch für die Rückrunde der Saison aus.

Kirsten wird erstmal nicht weiter im Lok-Tor stehen.
Kirsten wird erstmal nicht weiter im Lok-Tor stehen.  © Picture Point

Ende November erst teilte der Lok-Keeper in einer Pressekonferenz mit, dass er wegen Knieproblemen für eine unbestimmte Zeit ausfallen wird (TAG24 berichtete).

Nachdem Kirsten sich einigen Untersuchungen unterzogen hatte, gibt es nun eine noch schlimmere Diagnose für den 32-Jährigen.

"Der Meniskusschaden ist so schwerwiegend, dass mir nur noch durch eine Transplantation weitergeholfen werden kann. Aus diesem Grunde stehe ich nun bereits auf einer Warteliste und hoffe täglich auf den Anruf, das ein entsprechender Ersatz gefunden wurde", lässt Kirsten über seinen Verein ausrichten.

Über die Dauer des Eingriffs und der anschließenden Reha könne man aber noch keine Aussage treffen, so der angeschlagene Keeper. Für die nächste Zeit wolle er sich zunächst voll und ganz seiner Genesung widmen.

Damit fällt Kirsten für die anstehende Rückrunde weiterhin aus. Ersetzt wird er durch Berti Herbert Schötterl, den Lok Leipzig im Herbst als Torhüter aus England engagierte.

Am 1. Februar trifft Lok Leipzig in der Regionalliga Nordost zuhause auf den FC Viktoria 1889 Berlin.

Mehr zum Thema Lok Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0