Transporter schneidet Bus die Vorfahrt und flüchtet: Insassen verletzt

Leipzig - Am Montag um kurz vor 17 Uhr war ein Linienbus der LVB auf der Gießerstraße in Leipzig-Plagwitz unterwegs. Auf der Kreuzung Gießerstraße/Limburger Straße nahm ihm plötzlich ein VW-Transporter die Vorfahrt. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, musste der Bus-Fahrer (60) eine Notbremsung einleiten.

Um einen Crash zu verhindern, musste der 60-jährige Busfahrer voll in die Eisen gehen. (Archivfoto)
Um einen Crash zu verhindern, musste der 60-jährige Busfahrer voll in die Eisen gehen. (Archivfoto)  © Ralf Seegers

Daraufhin kippte im Bus ein Kinderwagen um. Das Kleinkind fiel heraus, blieb aber glücklicherweise unverletzt. Allerdings stürzte ein 13-jähriges Mädchen über den umgekippten Kinderwagen und verletzte sich leicht.

Statt anzuhalten und für sein Vergehen gerade zu stehen, fuhr der Unfallverursacher einfach weiter!

Sowohl der Busfahrer als auch ein Fahrgast (19) riefen einen Krankenwagen und die Polizei. Die leichten Verletzungen der 13-Jährigen wurden am Unfallort behandelt.

Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung und wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0