Bagger auf Brückenbaustelle in Flammen gesetzt, Bekennerschreiben auf Indymedia

Leipzig - Unbekannte haben in der Nacht zum Freitag zwei Bagger an einer Brückenbaustelle in der Käthe-Kollwitz-Straße angezündet. Das Landeskriminalamt hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zwei Unbekannte sollen vom Tatort geflüchtet sein.
Zwei Unbekannte sollen vom Tatort geflüchtet sein.  © Einsatzfahrten Leipzig

Gegen 1.40 Uhr wurde die Feuerwehr in die Käthe-Kollwitz-Straße alarmiert. Dort brannten zwei Bagger, die auf einer Brückenbaustelle abgestellt worden wäre.

"Trotz sofort eingeleiteter Löscharbeiten brannten die Arbeitsmaschinen völlig aus", berichtet Alexander Bertram von der Pressestelle der Leipziger Polizei. Die Schadenshöhe ist bisher noch nicht bekannt.

Zeugen haben zwei Personen beobachtet, die sich nach der Tat fluchtartig von der Baustelle durch den Park in Richtung Klingerweg entfernt haben sollen. Beiden trugen mutmaßlich dunkle Pullover und hatten die Kapuzen tief ins Gesicht gezogen.

Einer der Täter soll etwa 1,80 Meter groß gewesen sein.

Auf der linken Plattform "Indymedia" tauchte bereits ein Bekennerschreiben auf. "Wir haben in der Nacht auf den 11. Oktober zwei Bagger der Firma Eurovia Vinci angezündet", schrieben die unbekannten Verfasser.

"Vinci als weltweit tätiger Konzern hat in der Vergangenheit wie in der Gegenwart schon oft gezeigt, dass er sich für NICHTS zu schade und bereit ist, jeden noch so schmutzigen Auftrag anzunehmen." Dies habe vor allem der Bau eines Flughafens nahe dem französischen Nantes gezeigt. "Hier wollte Vinci in Zusammenarbeit mit dem französischen Staat 2000 Hektar Wald abholzen um den drittgrößten Flughafen Frankreichs zu bauen. Dieses Projekt konnte jedoch durch militanten wie zivilgesellschaftlichen Protest verhindert werden."

Vinci ist auch konkret am Bau von Gefängnissen beteiligt und somit Teil eines Systems der Herrschaft und Unterdrückung.

Das Landeskriminalamt Sachsen hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen. Zeugen, die Hinweise zur Tat machen können, sollen sich bei der Kriminalpolizei in der Dimitroffstraße oder unter der 034196646666 melden.

Beide Fahrzeuge brannten komplett aus.
Beide Fahrzeuge brannten komplett aus.  © Einsatzfahrten Leipzig

Mehr zum Thema Leipzig Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0