A9: Lkw rast ungebremst auf Stauende, zwei Tote und mehrere Verletzte

Wiedemar - Am Mittwochmorgen ist es auf der A9 zwischen Halle und Wiedemar in Richtung Berlin zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen.

Mehrere Lkw waren auf der A9 ineinander geraten.
Mehrere Lkw waren auf der A9 ineinander geraten.  © Einsatzfahrten Leipzig

Nach ersten Angaben sollen mehrere Lkw ineinander gefahren sein. Feuerwehr, Rettungsdienst und ein Rettungshubschrauber sind vor Ort.

Die genaue Unfallursache ist noch ungeklärt. Es soll mehrere Verletzte und auch ein Todesopfer geben.

Die A9 ist in Richtung Berlin zwischen Wiedemar und Halle gesperrt.

Der Verkehr staut sich bereits mehrere Kilometer.

Update, 10.58 Uhr:

Wie Polizeisprecher Uwe Voigt gegenüber TAG24 bestätigte, hatte sich der Unfall gegen 8.50 Uhr ereignet. An der Anschlussstelle Wiedemar war es auf der A9 wegen einer Tagesbaustelle zum Stau gekommen. Ein polnischer Lkw war aus bisher ungeklärter Ursache ungebremst auf drei vor ihm stehende Laster aufgefahren.

Die beiden Insassen des polnischen Lkws verstarben noch vor Ort. Außerdem hat es zwei weitere Schwerverletzte und eine leichtverletzte Person gegeben. Feuerwehr, Havariedienst und Polizei sind weiterhin vor Ort.

Laut der Polizei wird die Sperrung noch längere Zeit andauern.

Die Strecke zwischen Halle und WIedemar ist aktuell gesperrt.
Die Strecke zwischen Halle und WIedemar ist aktuell gesperrt.  © Einsatzfahrten Leipzig
Bei dem Unfall hatte es mehrere Verletzte und ein Todesopfer gegeben.
Bei dem Unfall hatte es mehrere Verletzte und ein Todesopfer gegeben.  © Medienportal Grimma

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0