Im Einsatz: Polizei-Wagen und Auto krachen im Leipziger Osten zusammen

Leipzig - In den späten Abendstunden des gestrigen Donnerstags kam es im Leipziger Osten zu einem Unfall.

In der Riebeckstraße hat es zwischen einem Streifenfahrzeug und einem Auto gekracht.
In der Riebeckstraße hat es zwischen einem Streifenfahrzeug und einem Auto gekracht.  © Einsatzfahrten Leipzig

In der Riebeckstraße krachte es zwischen einem Streifenfahrzeug der Polizei und einem weiteren Auto.

Der Unfall ereignete sich auf Höhe der Zweinaundorfer Straße.

Beide Fahrzeuge wurden stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Ob Personen bei dem Vorfall verletzt wurden, ist derzeit nicht bekannt.

Auch zum genauen Unfallhergang besteht noch Unklarheit.

UPDATE, 15.30 Uhr: Die Polizei hat weitere Einzelheiten zum Unfallhergang veröffentlicht.

Demnach war der 25-jährige Fahrer des Funkstreifenwagens auf der Riebeckstraße stadteinwärts in Richtung Breite Straße unterwegs. Er hatte Blaulicht und Sirene eingeschaltet.

Auf der Kreuzung Täubchenweg/Zweinaundorfer Straße kollidierte das Polizeiauto mit dem Dacia eines 56-jährigen Mannes, der bei Grün gefahren war.

Verletzte gab es keine. Der Gesamtsachschaden beträgt etwa 30.000 Euro.

Das Streifenfahrzeug musste abgeschleppt werden.
Das Streifenfahrzeug musste abgeschleppt werden.  © Einsatzfahrten Leipzig
An beiden Fahrzeugen entstand Schaden.
An beiden Fahrzeugen entstand Schaden.  © Einsatzfahrten Leipzig

Titelfoto: Einsatzfahrten Leipzig

Mehr zum Thema Leipzig Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0