Polizei fasst Unfallfahrer in Leipzig, doch der hat noch mehr auf dem Kerbholz

Leipzig - Doppelter Erfolg für die Polizei in Leipzig: In der Nacht zum 1. Mai ging den Beamten ein Unfallflüchtiger ins Netz. Bei der Überprüfung des Mannes stellte sich plötzlich heraus, dass dies nicht dessen einziges Vergehen war.

Die Polizei hat in Leipzig einen Autodieb bei einer Unfallflucht geschnappt. (Symbolbild)
Die Polizei hat in Leipzig einen Autodieb bei einer Unfallflucht geschnappt. (Symbolbild)  © 123rf/Danny Kosmayer

Der 24-Jährige war gegen 2.40 Uhr in der Straße "Lange Reihe" mit einem VW Polo gegen zwei geparkte Autos gekracht.

Anwohner hatten dies bemerkt und daraufhin die Polizei alarmiert.

Während die Beamten herbeieilten, soll der Unfallfahrer verzweifelt versucht haben, das Auto zu starten und davon zu fahren. Nachdem dies mehrfach misslungen war, habe er hektisch einige Habseligkeiten aus dem Polo genommen und versucht, zu Fuß zu fliehen.

Blitze, Regen und Sturm: Unwetter zieht über Leipzig und reißt mehrere Bäume um
Leipzig Wetter Blitze, Regen und Sturm: Unwetter zieht über Leipzig und reißt mehrere Bäume um

Weit kam der Mann jedoch nicht: Nur einige Meter weiter stellte ihn die Polizei. Bei der Überprüfung wurden gleich noch weitere Vergehen offenbar. So verfügte der 24-Jährige nicht über eine Fahrerlaubnis, die an dem Polo angebrachten Kennzeichen waren von einem anderen Auto gestohlen, ebenso wie das Unfallauto selbst. Dieses war Mitte April bei einem Einbruch in eine Arztpraxis an der Permoser Straße entwendet worden.

Der 24-Jährige soll den Beamten bereits bestens bekannt sein. Er war erst im Januar nach einer langjährigen Haftstrafe entlassen worden. Er wurde noch an Ort und Stelle festgenommen.

Derzeit erfolge eine Haftprüfung wegen Einbruchsdiebstahl, Urkundenfälschung, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Kennzeichendiebstahl.

Der Unfall ereignete sich in der Straße Lange Reihe im Leipziger Stadtteil Stötteritz.
Der Unfall ereignete sich in der Straße Lange Reihe im Leipziger Stadtteil Stötteritz.  © Screenshot/Google Maps

Mehr zum Thema Leipzig Crime: