Jetzt stellen sich auch die Kollegen gegen den Hetz-Professor

Auch das Kollegium Rauschers distanziert sich von den Aussagen des Professors.
Auch das Kollegium Rauschers distanziert sich von den Aussagen des Professors.  © DPA/ Screenshot Universität Leipzig Juristenfakult

Leipzig - Nachdem sich Studenten der Juristischen Fakultät öffentlich gegen rassistische Äußerungen des Jura-Professors Thomas Rauscher (62) auflehnten, folgen nun auch seine Kollegen.

So nimmt Hendrik Schneider, Leiter des Lehrstuhls für Strafrecht, Strafprozessrecht, Kriminologie, Jugendstrafrecht und Strafvollzugsrecht, eindeutig Stellung zu den Kommentaren Rauschers. "Der Lehrstuhl Prof. Schneider distanziert sich von den über Twitter verbreiteten Äußerungen des Herrn Professor Rauscher. Lehre und Forschung betreiben wir nach dem Leitbild der Universität Leipzig und setzen auf ein weltoffenes und tolerantes Miteinander", heißt es auf der Homepage des Lehrstuhls.

Und auch im Rest des Kollegiums wird über eine Stellungnahme diskutiert. Wie TAG24 exklusiv erfuhr, wollen sich die Professoren und Mitarbeiter der Juristischen Fakultät am Dienstag über eine angemessene Reaktion beraten.

Rauscher war in Kritik geraten, weil er bereits mehrmals ausländerfeindliche Kommenare auf Twitter veröffentlicht hatte (TAG24 berichtete). Nun drohen ihm dienstrechtliche Konsequenzen.

Titelfoto: DPA/ Screenshot Universität Leipzig Juristenfakult


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0