Verfolgungsjagd: Mann fährt gegen Polizeiwagen und wird verletzt

Der Renault-Fahrer stieß bei einem Wendemanöver gegen das Polizeiauto und anschließend mit seinem Fahrzeug gegen einen Laternenpfahl.
Der Renault-Fahrer stieß bei einem Wendemanöver gegen das Polizeiauto und anschließend mit seinem Fahrzeug gegen einen Laternenpfahl.

Leipzig - Ein 22-Jähriger ist bei einer Verfolgungsjagd mit der Polizei gegen das Auto der Beamten gefahren und dabei verletzt worden.

Der Mann hatte sich am Donnerstagabend in Leipzig einer Fahrzeugkontrolle entzogen, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Danach fuhr er auf der Bundesstraße 2 entgegen der Fahrtrichtung auf, stieß bei einem Wendemanöver gegen das Polizeiauto und anschließend mit seinem Fahrzeug gegen einen Laternenpfahl.

Der 22-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Er besaß keinen Führerschein, auch die Zulassung für das Auto konnte er nicht vorweisen.

Die Polizisten blieben unverletzt. Die Höhe des Sachschadens ist nicht bekannt.

Die Polizisten blieben unverletzt, der 22-Jährige kam ins Krankenhaus.
Die Polizisten blieben unverletzt, der 22-Jährige kam ins Krankenhaus.

Fotos: Holger Baumgärtner


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0