Hier wird das Parken und Durchkommen für Autofahrer im Leipziger Süden schwer

Leipzig - Ab dem heutigen Mittwoch beginnen die Bauarbeiten am Floßplatz in der Südvorstadt. Dort werden Trink- und Abwasserleitungen erneuert.

Ab Herbst wird der Floßplatz erneuert. Zuvor müssen die Trink- und Abwasserleitungen neu verlegt werden.
Ab Herbst wird der Floßplatz erneuert. Zuvor müssen die Trink- und Abwasserleitungen neu verlegt werden.  © Birthe Kleemann

Die Arbeiten werden im Vorfeld der Straßensanierung durchgeführt. Diese ist für den Herbst dieses Jahres geplant (TAG24 berichtete).

Vor allem für Anwohner und Autofahrer, die regelmäßig ihr Fahrzeug in dem Bereich abstellen, bedeuten die Maßnahmen einige kurzzeitige Einschränkungen.

So wird die Riemannstraße auf Höhe des östlichen Floßplatzes für drei Wochen einseitig gesperrt. Die Ausfahrt vom östlichen Floßplatz auf die Riemannstraße ist gänzlich gesperrt. Der Verkehr wird über die Hartkortstraße, den Martin-Luther-Ring, Peterssteinweg zur Karl-Liebknecht-Straße umgeleitet. Anwohner erreichen den östlichen Floßplatz über die Hohe Straße.

Danach gilt eine einseitige Sperrung ab Hoher Straße bis Riemannstraße. Die Zufahrt erfolgt über die Paul-Gruner-Straße.

Für weitere sechs Wochen wird der östliche Floßplatz schließlich ab Hohe Straße bis Riemannstraße einseitig gesperrt und in Richtung Riemannstraße zur Einbahnstraße. Anwohner haben hier Zugang über die Paul-Gruner-Straße.

Eine Übersicht der Sperr-Pläne findet Ihr auch nochmal >>> hier.

Für mehreren Wochen gelten wegen der Bauarbeiten am Floßplatz Einschränkungen für Autofahrer. (Symbolbild)
Für mehreren Wochen gelten wegen der Bauarbeiten am Floßplatz Einschränkungen für Autofahrer. (Symbolbild)  © DPA

Mehr zum Thema Leipzig Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0