Gefahrenzone Jahnallee: Warum tut die Stadt nichts gegen die Unfälle?

Leipzig - Weil es in der Jahnallee immer wieder zu schlimmen Unfällen kommt, fordert die Leipziger Fraktion Bündnis90/Die Grünen die Stadt auf, unverzüglich zu handeln.

Auf der Jahnallee kam es in der Vergangenheit häufer zu schweren Unfällen.
Auf der Jahnallee kam es in der Vergangenheit häufer zu schweren Unfällen.  © Ralf Seegers

Vor allem im Abschnitt zwischen Leibnitzstraße und Waldplatz verunglücken immer wieder Menschen. Immer öfter sind auch öffentliche Verkehrsteilnehmer an den Unfällen beteiligt. So wurde erst am Mittwochmittag ein Schüler von einer Tram am Waldplatz erfasst und schwer verletzt (TAG24 berichtete).

Vor knapp zwei Wochen geriet eine Frau auf der Jahnallee unter eine Straßenbahn und wurde schwer verletzt (TAG24 berichtete). Im November wurde ein 80-jähriger Fußgänger von einem Lkw überfahren und getötet (TAG24 berichtete).

"Dieser Straßenabschnitt ist so eng und viel befahren, dass es für alle Verkehrsteilnehmer*innen sehr gefährlich ist. Besonders gefährdet sind jedoch die 'schwachen' Verkehrsteilnehmer*innen, Fußgänger*innen und Fahrradfahrer*innen. Zunehmende Verkehrsdichte macht es immer wichtiger, jetzt Prioritäten zu setzen", so die Grünen.

Schließlich ist die Situation nicht unbekannt: "Die besondere Gefahrenlage ist der Verwaltung bekannt, bisher ohne Ergebnis." Wann passiert etwas? "Die Straßenverkehrsbehörde [...] hat [...] für die Sicherheit im Straßenverkehr zu sorgen und nach mittlerweile zahlreichen schweren Unfällen innerhalb der letzten 1,5 Jahre, die immer wieder nach demselben Muster passieren, ist eine weitere Untätigkeit nicht mehr tragbar", machen die Grünen Druck.

Auch die Stadtratsfraktion der Partei DIE LINKE hatte das Thema schon auf den Tisch gebracht (TAG24 berichtete). Franziska Riekewald, verkehrspolitische Sprecherin, sieht die Lage in der Jahnallee ernst: "Die derzeitige Situation ist lebensgefährlich. Nicht nur für Erwachsene, sondern insbesondere für Kinder ab 10 Jahren, welche sich deshalb in der Jahnallee oft auf dem Fußweg regelwidrig mit dem Fahrrad bewegen."

Eine Antwort der Stadt steht noch aus.

Titelfoto: Ralf Seegers


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0