Missverständnis eskaliert: Männer schlagen 19-Jährigen zusammen

Nach einem Missverständnis wurde ein 19-jähriger Mann am Waldplatz von einem Trio zusammengeschlagen.
Nach einem Missverständnis wurde ein 19-jähriger Mann am Waldplatz von einem Trio zusammengeschlagen.  © DPA

Leipzig - Nach einem Missverständnis wurde ein 19-Jähriger an einer Straßenbahnhaltestelle zusammengeschlagen.

Der junge Mann saß mit einem Freund (21) an der Straßenbahnhaltestelle "Waldplatz" auf einer Bank. Die zwei Freunde unterhielten sich auf Arabisch und aßen ein Sandwich.

Kurz darauf - gegen 23 Uhr - liefen drei unbekannte Männer an den beiden vorbei und hörten die Unterhaltung. Offenbar hatten sie darin etwas missverstanden und fragten das spätere 19-jährige Opfer, was das soll.

Zwei der Unbekannten schlugen direkt auf den jungen Mann ein, der dritte schlug ihm sein iPhone aus der Hand.

Den beiden Angriffsopfern gelang die Flucht, auf der der 21-Jährige jedoch stürzte und sich leichte Verletzungen zuzog. Die Flüchtenden konnten noch beobachten, dass die Männer in einer Tram der Linie 4 in Richtung Stötteritz gestiegen waren.

Bei dem Trio soll es sich um Tunesier im Alter zwischen 20 und 25 Jahren gehandelt haben, teilte die Polizei Leipzig mit. Folgende Beschreibung zu den Tätern liegt vor:

1. Täter:

  • 1,85 bis 1,90 Meter groß
  • weißes T-Shirt mit dunklen Punkten
  • dunkles Basecap

2. Täter:

  • 1,65 bis 1,70 Meter groß
  • kurze schwarze Haare
  • weißes T-Shirt

3. Täter:

  • 1,60 bis 1,70 Meter groß
  • dunkle Haut
  • kurze schwarze Haare
  • rote Sportjacke
  • dunkler Rucksack

Die Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung laufen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0