Explosion in Leipziger Wasserwerke-Schacht: Arbeiter schwer verbrannt

Leipzig - Zwei Arbeiter sind bei der Verpuffung in einem Schacht der Leipziger Wasserwerke verletzt worden.

In einem Schacht der Leipziger Wasserwerke hat es am Donnerstagmorgen eine Explosion gegeben. (Symbolbild)
In einem Schacht der Leipziger Wasserwerke hat es am Donnerstagmorgen eine Explosion gegeben. (Symbolbild)  © DPA

Die beiden Mitarbeiter (30, 32) einer Tochterfirma sollten einen Abwasserschieber betätigen und somit eine Leitung schließen. Nachdem es offenbar zu einer Verpuffung an einem Notstromaggregat gekommen war, fing die Kleidung des 30-Jährigen Feuer. Das berichtet die "LVZ".

Der Vorfall soll sich demnach gegen 6.30 Uhr im Bereich Messeallee/Alte Dübener Landstraße ereignet haben.

Sein Kollege (32) soll noch versucht haben, die Flammen mit den Händen zu löschen. Dennoch sei der Mann mit Brandverletzungen zweiten und dritten Grades in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Sein Kollege erlitt dem Bericht zufolge Blessuren an den Händen.

Der Unglücksort musste von der Feuerwehr wegen der Gefahr einer weiteren Explosion abgesperrt werden.

Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang laufen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0