Schnee und Eis in Leipzig, doch wer kümmert sich darum?

Leipzig - Und plötzlich wurde es weiß... Pünktlich zum Wochenende können sich die Leipziger über den ersten richtigen Schnee des Winters freuen. Doch wer kümmert sich eigentlich darum, dass die weiße Freude nicht zum Ärger wird?

Die Leipziger können sich über den ersten Schnee freuen, doch wer hält die Straßen frei?
Die Leipziger können sich über den ersten Schnee freuen, doch wer hält die Straßen frei?  © privat

Denn spätestens, wenn sämtliche Straßen in der Stadt verschneit sind, hört der Spaß auf. Mitarbeiter des Winterdienstes sind deshalb bereits seit 3 Uhr morgens auf den Beinen, um Straßen und Wege passierbar zu machen.

Wie die Stadtreinigung mitteilte, sorgen alle 23 Dienstfahrzeuge für rutschfreies Durchkommen auf 582 Straßen-Kilometern. Außerdem werden die Einsatzkräfte von zwei Fremdfirmen unterstützt.

Doch auch für die Bürger bringt der Wintereinbruch Pflichten mit sich. Bei Eis- und Schneeglätte müssen Anwohner im Zeitraum von 7 bis 20 Uhr (sonntags ab 8 Uhr) dafür sorgen, dass die am Grundstück angrenzenden Wege und Haltestellen schneefrei bleiben.

Außerdem warnte die Verwaltung schon vor einigen Tagen davor, Eisflächen auf öffentlichen Gewässern zu betreten (TAG24 berichtete).

Rad- und Autofahrer sollten besonders vorsichtig unterwegs sein.
Rad- und Autofahrer sollten besonders vorsichtig unterwegs sein.  © privat

Titelfoto: privat

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0