Darum erfasste eine Straßenbahn zwei Männer

Die Straßenbahn erfasste die zwei Männer (29, 53) an der Haltestelle "Neues Rathaus" frontal. Die eingedrückte Frontscheibe ist deutlich zu erkennen (Kreis).
Die Straßenbahn erfasste die zwei Männer (29, 53) an der Haltestelle "Neues Rathaus" frontal. Die eingedrückte Frontscheibe ist deutlich zu erkennen (Kreis).  © Nico Zeißler

Leipzig - Nach dem Zusammenprall einer Straßenbahn am Samstagabend mit zwei Personen im Leipziger Zentrum (TAG24 berichtete), ist die Ursache des Unfalls klar.

Gegen 18.15 Uhr war die Tram der Linie 9 in Richtung S-Bahnhof Connewitz unterwegs, als sie die zwei Männer (29, 53) an der Haltestelle "Neues Rathaus" frontal erfasste.

Wie TAG24 vom Führungs- und Lagezentrum der Polizei Leipzig erfuhr, sind die zwei zuvor aus einer anderen in Richtung Thekla fahrenden Straßenbahn ausgestiegen und haben danach die Gleise überquert.

Dabei hatten die Männer offensichtlich die einfahrende Tram aus der Gegenrichtung nicht gesehen. Es kam zum Zusammenstoß, durch die die Frontscheibe der Tram eingedrückt wurde.

Die Männer hätten schwere, aber keine lebensbedrohlichen Verletzungen erlitten, so die Polizei.

Die Linie 9 fuhr während der Rettungsmaßnahmen eine Umleitung über den Augustusplatz.

Rettungskräfte versorgten die verletzten Männer auf dem Bahnsteig.
Rettungskräfte versorgten die verletzten Männer auf dem Bahnsteig.  © Nico Zeißler
Die Männer hatten die Gleise überquert und dabei offensichtlich die einfahrende Tram übersehen.
Die Männer hatten die Gleise überquert und dabei offensichtlich die einfahrende Tram übersehen.  © Nico Zeißler

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0