Teenager in Leipzig von drei Unbekannten malträtiert und ausgeraubt

Leipzig - In Leipzig haben Unbekannte am Freitagabend einen 18-Jährigen verfolgt, malträtiert und ausgeraubt.

Am Freitagabend ist ein Leipziger (18) im Zentrum-West überfallen, verletzt und ausgeraubt worden. (Symbolbild)
Am Freitagabend ist ein Leipziger (18) im Zentrum-West überfallen, verletzt und ausgeraubt worden. (Symbolbild)  © 123RF

Der Teenager war im Zentrum-West unterwegs, als er gegen 20.30 Uhr auf drei unbekannte Personen traf.

Das Trio trat sein Opfer und schlug es mehrfach auf den Hinterkopf, wie ein Polizeisprecher am Samstag sagte.

Dem 18-Jährigen wurde gedroht, man hätte ein Messer dabei.

Schließlich konnten die Täter den Rucksack des jungen Mannes rauben, in dem sich Sportausrüstung befand.

Das Opfer erlitt leichte Handverletzungen und klagte nach dem Überfall über Schmerzen im rechten Oberschenkel.

Die Täter entkamen unentdeckt.

Das Täter-Trio raubte den Rucksack des jungen Mannes, indem sich Sportausrüstung befand. (Symbolbild)
Das Täter-Trio raubte den Rucksack des jungen Mannes, indem sich Sportausrüstung befand. (Symbolbild)  © 123RF

Mehr zum Thema Überfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0