Mit Video: Oh nein! Leipzigs Zoo-Star "Horst" muss umziehen

Nicht so stürmisch, die Herren! Die neu zusammengeführte Lama-Herde rennt fröhlich durch ihr neues Gehege in der Südamerika-Themenwelt.
Nicht so stürmisch, die Herren! Die neu zusammengeführte Lama-Herde rennt fröhlich durch ihr neues Gehege in der Südamerika-Themenwelt.  © Zoo Leipzig

Leipzig - Der langjährige Botschafter des Leipziger Zoos, Lama-Bulle Horst, ist zusammen mit seinem Kumpel Sancho in ein neues Gehege umgezogen. Und dort warteten schon zwei Wirbelwinde auf die Männer.

Horst (15) und Sancho zogen in ihr neues Gehege in die südamerikanische Themenwelt um. Dort warteten bereits die beiden Neuzugänge Flax und Krümel (beide 18 Monate) auf ihre Artgenossen. Diese wurden nach einer vierwöchigen Quarantäne mit Horst und Sancho zusammengelassen.

Nach Angaben des Zoos sei Horst abgeklärt an die neue Umgebung herangegangen. Flax und Krümel jedoch tobten durch die Anlage.

"Die beiden Kleinen haben das toll gemeistert, aber auch Horst sowie Sancho, der sich möglicherweise als neuer Herdenchef etablieren wird, haben sich schnell mit der neuen Situation angefreundet", sagte Janet Pambor, Bereichsleiterin Südamerika.

Ab sofort ist die neu zusammengeführte Lamaherde, die direkt am Anfang der Südamerika-Themenwelt wartet, für die Besucher zu bestaunen.

Wer kommt da denn? Die Neuankömmlinge Flax und Krümel schauen skeptisch.
Wer kommt da denn? Die Neuankömmlinge Flax und Krümel schauen skeptisch.  © Zoo Leipzig
Lama-Bulle Horst (2.v.r.) begutachtete das neue Gehege sehr behutsam.
Lama-Bulle Horst (2.v.r.) begutachtete das neue Gehege sehr behutsam.  © Zoo Leipzig

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0