Gleich zweimal niedlicher Zuwachs im Zoo

Leipzig - Der Leipziger Zoo hat wieder Zuwachs bekommen!

Bardana und Neu-Ankömmling Gorrie erkunden gemeinsam die Außenanlage.
Bardana und Neu-Ankömmling Gorrie erkunden gemeinsam die Außenanlage.  © Zoo Leipzig

Es zwitschert im und keucht und fleucht in der Erlebniswelt Südamerika. In die im Mai eröffneten Anlage sind neue Bewohner eingezogen. Ameisenbärin Bardana (1) kann sich über einen Spielgefährten freuen: Gorrie aus dem Blackpool Zoo in England ist zwar schon im Juli nach Leipzig gekommen, sollte sich aber ganz in Ruhe eingewöhnen.

Inzwischen erkunden die beiden Nasenbären auch die Freianlage zusammen - sehr zur Freude von Zoodirektor Jörg Junhold (54): "Der Vergesellschaftungsprozess bei den beiden verlief bisher sehr gut und wir hoffen, dass wir demnächst in die Zucht einsteigen können."

Und auch in der Flamingolagune geht es jetzt lauter zu. Dort sind in den letzten Wochen gleich neun kleine Chileflamingo-Küken geschlüpft. Ein großer Erfolg, wie Bereichsleiterin Janet Pambor erklärt: "Generell müssen die Rahmenbedingungen für die Flamingos optimal stimmen damit sie in Brutstimmung kommen und Nester bauen. Das schien in diesem Jahr der Fall zu sein."

Die Neuzugänge können ab dieser Woche bestaunt werden.

Neun niedliche Chileflamingo-Küken sind in den letzten Wochen geschlüpft.
Neun niedliche Chileflamingo-Küken sind in den letzten Wochen geschlüpft.  © Zoo Leipzig

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0