Leipziger Buchmesse 2019: Sonderausstellung in der DNB

Leipzig - Das Buchmesse-Gastland Tschechien zeigt in der Deutschen Nationalbibliothek in Leipzig die "Tschechische Avantgarde" in der Buchkunst der 1920er und 30er Jahren.

Von Linolschnitten über Bildgedichte bishin zu Fotomontagen zeigt die Ausstellung Bücher und Zeitschriften aus der Tschechoschoslowakischen Republik. (Symbolbild)
Von Linolschnitten über Bildgedichte bishin zu Fotomontagen zeigt die Ausstellung Bücher und Zeitschriften aus der Tschechoschoslowakischen Republik. (Symbolbild)  © DPA

In der jungen Tschechoslowakischen Republik seien vor allem die 20er Jahre von einer internationalen Aufbruchstimmung geprägt gewesen, teilte das Buch- und Schriftmuseum in der Nationalbibliothek mit. Das habe auch die Buchgestaltung beeinflusst.

Die Kabinettausstellung im Tresor des Museums zeige, wie die Künstler sich von Zirkus, Film und Varieté inspirieren ließen. Die Ausstellung wird am Dienstag (19.30 Uhr) eröffnet. Sie ist vom 6. Februar bis 11. August 2019 zu sehen.

Tschechien ist das diesjährige Gastland der Leipziger Buchmesse (21. bis 24. März). Das Nachbarland begleitet den Buchmesse-Auftritt mit einem umfangreichen Rahmenprogramm und einem Kulturjahr in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Die Deutsche Nationalbibliothek in Leipzig.
Die Deutsche Nationalbibliothek in Leipzig.  © DPA

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0