Leipziger City-Tunnel wegen verdächtigem Gegenstand gesperrt

Am Hauptbahnhof wurde ein verdächtiger Gegenstand gefunden. Der City-Tunnel wurde abgeriegelt. (Symbolbild)
Am Hauptbahnhof wurde ein verdächtiger Gegenstand gefunden. Der City-Tunnel wurde abgeriegelt. (Symbolbild)  © DPA

Leipzig - Wegen eines verdächtigen Gegenstands ist der Leipziger City-Tunnel am Donnerstagvormittag 8.40 Uhr gesperrt worden.

Die Bundespolizei teilte im Kurznachrichtendienst Twitter mit, der an der Station am Hauptbahnhof entdeckte Gegenstand werde von Spezialisten untersucht.

Wie die "Leipziger Volkszeitung" meldete, soll es sich dabei um ein herrenloses Gepäckstück handeln. Der S-Bahn-Verkehr durch die Röhre sei eingestellt worden, berichtete eine Augenzeugin. Wie die Deutsche Bahn auf ihrer Internetseite mitteilte, sind sämtliche S-Bahn-Verbindungen betroffen. Es komme zu Verspätungen und Zugausfällen.

Wie lange die Sperrung dauern werde, könne derzeit nicht gesagt werden, hieß es. TAG24 bleibt dran.

UPDATE, 10.00 Uhr: Wie die Bundespolizei mitteilte, wurde das Gepäckstück untersucht. Es hat sich als ungefährlich erwiesen. Die S-Bahnen rollen wieder.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0