"Massive Probleme": LVB-Fahrzeuge fallen Mega-Hitze zum Opfer

Leipzig - Die Wetterfrösche im Lande quakten es seit Tagen von Dächern, spätestens am heutigen Mittwoch wissen es alle: Der 26. Juni ist der bislang heißeste Tag des Jahres und einer der wärmsten Junitage seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Hoch "Ulla" macht auch vor dem Leipziger Linienverkehr keinen Halt.

Wegen der extremen Hitze kommt es auf den Linien der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) am Mittwoch zum Ausfall einzelner Teilstücke.
Wegen der extremen Hitze kommt es auf den Linien der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) am Mittwoch zum Ausfall einzelner Teilstücke.  © Ralf Seegers

Schon am Vormittag kündigten die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) an, dass es "aufgrund technischer Störungen durch die aktuelle Wettersituation" auf den Bus- und Straßenbahnlinien zum Ausfall einzelner Fahrten kommt.

Dies bestätigte der Pressesprecher TAG24 auch am Nachmittag. "Es gibt massive technische Probleme", räumte Marc Backhaus ein. Hauptproblem sei, dass die gesamte Technik an Bussen und Bahnen auf dem Dach verbaut sei. Und somit durchgehend den heißen Sonnenstrahlen ausgesetzt ist.

"Die Fahrzeuge zeigen dann Fehler an, was die Fahrer wiederum in der Leitstelle melden", so Backhaus. Teilweise werden die Wagen mit einigen Minuten Stillstand aus- und wieder angeschaltet, funktionieren danach wieder. Andere müssen zur Reparatur, teilweise müssen ganze Wagen ausgetauscht werden.

Weiterhin komme es bislang nicht zu Ausfällen kompletter Linien, sondern nur von Teilstücken. Besonders in der Zeit von 11 bis 12 Uhr und auch wieder ab 14 Uhr sollen vermehrt Störungsmeldungen eingegangen sein.

"Wir raten unseren Kunden, sich vor Fahrtantritt über die Verbindungsauskunft über die Fahrten zu informieren", sagte LVB-Sprecher Marc Backhaus.

Mehr zum Thema Leipzig Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0