Herde um Elefanten-Baby wird größer: Bèn Lòng lernt weitere Tante kennen

Leipzig - Stetig geht es bergauf mit dem kleinen Elefanten Bền Lòng im Leipziger Zoo. Mittlerweile durfte der Babyfant auch noch eine weitere Tante aus der Elefantenherde kennen lernen.

In seiner neuen Herde fühlt sich der kleine Elefant pudelwohl.
In seiner neuen Herde fühlt sich der kleine Elefant pudelwohl.  © Zoo Leipzig

In den vergangenen Tagen lerne Bền Lòng die Elefantendame Trinh kennen, wie der Zoo Leipzig am Freitag berichtete. Dies war auch in der MDR-Sendung "Elefant, Tiger & Co. am heutigen Freitagabend zu sehen (TAG24 berichtete). Unter der Aufsicht der Pfleger wurde die dritte Elefantenkuh in das gemeinsame Gehege von Bền Lòng und seinen Tanten Rani und Don Chung gelassen.

Schon nach kurzer Zeit konnten die Pfleger die vierrüsselige Herde aber bereits alleine lassen. Bền Lòng und auch seine neue Tante scheinen sich prächtig zu verstehen.

„Don Chung passt gut auf ihren Ziehsohn auf. Er hat gelernt, dass es im Zweifelsfall dort am sichersten ist“, sagt Seniorkurator Gerd Nötzold. Über mehrere Stunden ist die kleine Herde tagsüber nun schon zusammen.

Die übrige Zeit verbringt Trinh mit Voi Nam und Bền Lòngs Mutter Hoa, damit die Gruppenstruktur der Herde erhalten bleibt. Schritt für Schritt sollen schließlich alle Elefanten zusammengeführt werden.

Hoa hatte ihr Kind nach der Geburt nicht angenommen. Glücklicherweise "adoptierten" Rani und Don Chung den kleinen Elefanten. (TAG24 berichtete)

Die Versorgung des Jungtieres haben die Pfleger übernommen, die sieben Mal am Tag Ersatzmilch füttern. Gegenwärtig wiegt Bền Lòng etwa 170 Kilogramm und trinkt rund neun Liter täglich.

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0