Leiche nach Feuerdrama gefunden: Nun ist klar, wer der Tote ist

Leisning - Ein verheerender Hausbrand erschütterte Anfang Dezember Leisnig. Nach den Löscharbeiten wurde in der Brandruine eine männliche Leiche entdeckt. Nun ist klar, um wen es sich bei dem Toten handelt.

Das Haus brannte komplett aus.
Das Haus brannte komplett aus.  © Sven Bartsch

Zu dem Brand war es am 7. Dezember gegen 7 Uhr in der Sonnenstraße/S 44 gekommen. Als die Rettungskräfte an dem Zweifamilienhaus eintrafen, schlugen bereits Flammen aus den Fenstern und dem Kamin.

Die Löscharbeiten dauerten bis in die Mittagsstunden. Die Rauchentwicklung war so heftig, dass eine Nachbarin (79) ins Krankenhaus musste.

Im Inneren des Brandhauses dann der grausige Fund: Im Wohnzimmer lag die verbrannte Leiche eines Mannes.

Wie die Polizei mitteilt, liegen nun die Ergebnisse der Obduktion vor. "Es handelt sich um den 39-jährigen Bewohner des Hauses. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern weiterhin an. Diesbezüglich stehen weitere zeitintensive Untersuchungen noch aus", so eine Polizeisprecherin.

Offenbar war dem Brand ein Familiendrama vorausgegangen. Laut Informationen von Nachbarn soll die Ehefrau des Bewohners mit der gemeinsamen Tochter erst vor kurzem ausgezogen sein (TAG24 berichtete).

Die Löscharbeiten an der Doppelhaushälfte dauerten bis zum Mittag an.
Die Löscharbeiten an der Doppelhaushälfte dauerten bis zum Mittag an.  © Sven Bartsch

Titelfoto: Sven Bartsch


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0