Nichts wert? Hier gibt es jetzt 0-Euro-Scheine zu kaufen

Burgchefin Susanne Tiesler mit dem druckfrischen 0-Euro-Schein.
Burgchefin Susanne Tiesler mit dem druckfrischen 0-Euro-Schein.  © DPA

Leisnig - Die Burg Mildenstein verkauft neuerdings ein besonderes Andenken.

Seit dieser Woche können Besucher der Burg in Leisnig im Landkreis Mittelsachsen echte Euroscheine im Nennwert von null Euro erwerben.

Damit ist das frühere Schloss hoch über dem Fluss Mulde nach der Burg Kriebstein und dem Schloss Moritzburg die dritte Einrichtung der Gesellschaft Schlösserland Sachsen, die das wertlose Geld anbietet.

Innerhalb der ersten Woche gingen rund 2800 Noten über den Ladentisch.

Das Souvenir hat eine limitierte Auflage von 10.000 Stück. "Das ist ein schönes Souvenir, das sich jeder leisten kann", sagte Schlossleiterin Susanne Tiesler.

Nach ihren Angaben kostet der Schein auf echtem Geldpapier zwei Euro. Auf der Vorderseite ist die Burg abgebildet. Zudem verfügt jeder Schein über eine eigene Seriennummer sowie alle weiteren gängigen Sicherheitsmerkmale, wie sie von normalen Banknoten bekannt sind.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0