Hier entsteht Sachsens neue Super-Achterbahn

Lengenfeld - In Deutschland einmalig: "Dynamite" wird das neue Highlight im Freizeitpark Plohn. Die Super-Achterbahn vom Typ "Big Dipper Coaster" soll Fans aus aller Welt nach Lengenfeld locken. Park-Chef Lutz Müller (59) erhofft sich eine erhebliche Steigerung der Besucherzahlen.

Park-Chef Lutz Müller (59) will mit der neuen Super-Achterbahn 10 Prozent mehr Besucher in den Freizeitpark Plohn locken.
Park-Chef Lutz Müller (59) will mit der neuen Super-Achterbahn 10 Prozent mehr Besucher in den Freizeitpark Plohn locken.  © Uwe Meinhold

"Mit der neuen Achterbahn sprechen wir eine ganz neue Zielgruppe an", sagt Müller. Bis zu 100 km/h werden auf der 500 Meter langen Achterbahn erreicht - keine andere Achterbahn in Ostdeutschland ist schneller.

Auch der Typus "Big Dipper Coaster" (der Fahrgast hat keinen Boden unter den Füßen) ist deutschlandweit einzigartig. "Der nächste 'Big Dipper Coaster' steht in Holland. Und der ist langsamer", sagt Müller. Loopings, Schrauben, Überkopfelemente sollen für mächtige Adrenalinschübe sorgen.

Derzeit ist ein Drittel des roten "Stahlgerüsts" aufgebaut. "Wir liegen gut im Zeitplan." Spielen Wetter und TÜV mit, findet die Jungfernfahrt zum Saisonstart am 18. April statt. Der Freizeitpark investiert sechs Millionen Euro in "Dynamite" - so viel wie in kein anderes Fahrgeschäft bisher.

Entsprechend hoch sind die Erwartungen: "Wir erhoffen uns zehn Prozent mehr Besucher", sagt Park-Chef Müller. 2018 kamen 300.000 Gäste in den Freizeitpark.

Derzeit setzen Monteure alle Einzelteile der Achterbahn zusammen. Eine Schiene bringt vier Tonnen auf die Waage.
Derzeit setzen Monteure alle Einzelteile der Achterbahn zusammen. Eine Schiene bringt vier Tonnen auf die Waage.  © Uwe Meinhold

Titelfoto: Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Vogtland Nachrichten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0