Bayern-Star Leon Goretzka: Wie es ist, als Ruhrpott-Kind nach München zu kommen

München - Im Sommer 2018 kam das Ruhrpott-Kind Leon Goretzka (23) vom FC Schalke zum FC Bayern. Die Eingewöhnung in der bayerischen Landeshauptstadt ist ihm nicht schwer gefallen.

Leon Goretzka fühlt sich wohl in München.
Leon Goretzka fühlt sich wohl in München.  © DPA

"Im Ruhrgebiet wird man ja vor München gewarnt, dass hier alle die Nase etwas weiter hochtragen sollen, aber das kann ich nicht bestätigen. Als ich hierher kam, habe ich auch keinen großen Kulturschock bekommen", sagte der Fußball-Nationspieler des FC Bayern Sport 1 in einem Interview.

"Das liegt vielleicht auch an dem Viertel, in das ich gezogen bin. Dort gibt es keinen großen Unterschied zum Ruhrgebiet."

Mit seinem Wechsel zum FC Bayern ließ der 23-Jährige auch Familie und Freunde zurück. Goretzka traf diese Entscheidung jedoch bewusst: "Ich habe mich aber bewusst auch privat aus meinem vertrauten Umfeld gelöst. Ich denke schon, dass das auch neben dem Platz zu einer Entwicklung führt."

Goretzka ist in Bochum geboren und spielte bis zum Sommer für Schalke 04. Der 23-Jährige kam danach ablösefrei zum FC Bayern.

Leon Goretzka ist in Bochum geboren und spielte lange Zeit für den VfL. (Archivbild)
Leon Goretzka ist in Bochum geboren und spielte lange Zeit für den VfL. (Archivbild)  © DPA

Mehr zum Thema 1. Bundesliga:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0