Das war nix: "Let's Dance"-Jury watscht Steffi Jones ab

Köln/Frankfurt am Main - Ex-Fußballnationalspielerin Steffi Jones (47) hat bei der Kennenlern-Show der RTL-Tanzsendung "Let's Dance" deutliche Kritik an ihrem Auftritt einstecken müssen.

Beim Wiener Walzer wirkte Steffi Jones (hier mit Valentin Lusin) dann doch noch ein bisschen verkrampft.
Beim Wiener Walzer wirkte Steffi Jones (hier mit Valentin Lusin) dann doch noch ein bisschen verkrampft.  © TVNow/Stefan Gregorowius

"Das war ein bisschen holprig. Das muss noch filigraner werden", sagte Juror Joachim Llambi (55) in der Show am Freitagabend.

"Es ist schwer, sich umzustellen, wenn man so lange Fußball gespielt hat. Aber Sie müssen hier geschmeidiger werden", sagte Llambi in Richtung der ehemaligen Bundestrainerin.

Auch Juror Jorge González (54) war nicht überzeugt von Jones' Wiener Walzer: "Du musst das Selbstvertrauen hier noch gewinnen."

Jones konnte ihrem Bühnenauftritt dennoch Gutes abgewinnen: "Es hat wahnsinnig Spaß gemacht in den letzten vier Tagen. Von daher kann man nur zufrieden sein".

Die Kritik nahm sie allerdings an: "Da war die Kritik nun mal nicht ganz so gut von der Jury. Da kann man sich nur vornehmen, dass man nächste Woche bei einem anderen Tanz besser performt."

Die nächste Show findet am Freitagabend in einer Woche statt. Dann wird bei "Let's Dance" der erste der 14 Teilnehmer die Sendung verlassen müssen.

Ganze "Let's Dance"-Folge ansehen bei TVNow.

Titelfoto: TVNow/Stefan Gregorowius


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0