Hochspannung in Mickten: Drewag startet das nächste Großprojekt

Dresden - Die DREWAG startet in Mickten ihr nächstes Großprojekt. Ab Mitte Februar beginnen auf der Wurzener Straße die Arbeiten für den Bau einer neuen Hochspannungstrasse sowie einer Fernwärmeleitung, mit der das Viertel an das zentrale Fernwärmenetz angeschlossen werden soll.

Frank Wagner (53) ist als Projektleiter für die Stromleitung verantwortlich.
Frank Wagner (53) ist als Projektleiter für die Stromleitung verantwortlich.  © Steffen Füssel

Die Kosten: fast 3,4 Millionen Euro.

Doch die Arbeiten sind dringend notwendig. So muss das Stromnetz erneuert werden, weil die bisherigen Ölkabel veraltet sind.

"Das ist eine aussterbende Technik", sagt DREWAG-Projektleiter Frank Wagner (53). Weil die Kabel nur noch in Asien hergestellt werden, drohen bei Reparaturen zudem Versorgungsengpässe. Der Abschnitt ist ohnehin die letzte Ölkabelstrecke im Stadtgebiet.

Am Bau der Fernwärmeleitung führt ebenfalls kein Weg vorbei. Durch die Bebauung weiterer Flächen reicht das Heizkraftwerk an der Radebeuler Straße für die Versorgung nicht mehr aus. Wenn die Leitung fertig ist, kommt die Wärme dann vom Kraftwerk Nossener Brücke.

Für die Autofahrer bedeuten die Baumaßnahmen allerdings schwere Zeiten. Denn auf Wurzener und Lommatzscher Straße kommt es ab Mitte des Monats ein Jahr lang immer wieder zu Sperrungen.

Los geht's am 17. Februar. Dann beginnen die Arbeiten auf der Wurzener Straße vor dem früheren Sachsenbad. Zwischen Arno-Lade- und Braunschweiger Straße ist deshalb bis 29. März voll gesperrt.

Von Ende März bis Ende Mai ist der Abschnitt von der Braunschweiger bis zur Leipziger Straße dran. So geht es abschnittsweise bis Februar 2021 weiter. Dann soll alles fertig sein. Die Leipziger Straße bleibt übrigens die ganze Zeit offen, versichert Wagner: "Es gibt keine Einschränkungen."

Dafür werden die Rohre für die Leitungen unter der Straße hindurch gepresst.

Alexander Schneider (35) ist Projektleiter für den Bau der Fernwärmeleitung.
Alexander Schneider (35) ist Projektleiter für den Bau der Fernwärmeleitung.  © Steffen Füssel
In der Wurzener und Lommatzscher Straße wird dieses Jahr kräftig gebaut. Die Leipziger Straße bleibt aber frei.
In der Wurzener und Lommatzscher Straße wird dieses Jahr kräftig gebaut. Die Leipziger Straße bleibt aber frei.  © Steffen Fuessel
Ab Juni ist die Lommatzscher Straße gesperrt.
Ab Juni ist die Lommatzscher Straße gesperrt.  © Steffen Fuessel

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0